IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

2. PLATZ GEMEINDEN & öffentlichkeit: Gemeinde Dalaas

Erleuchtung mit Sonja und Helmut

In Dalaas leisten alle gemeinsam ihren Klimaschutzbeitrag.

In Dalaas leisten alle gemeinsam ihren Klimaschutzbeitrag.

Und der Name Erik bedeutet: Elektrisch reisen im Klostertal.

Dalaas. Aus dem „Erik“ ist inzwischen ein neuer Renault Zoe geworden, und enthusiastisch geht der Blick nach vorne. Zu den kreativen Namensgebungen erklärt der Dalaaser Bürgermeister Christian Gantner: „Uns war es wichtig, dass unsere Projekte nicht nur irgendwelche Aktionen oder Dinge sind, sondern dass sie zu ,Mitbürgern mit Namen‘ werden. Bei uns reserviert niemand das Elektroauto – es fragt jeder nur, ob der Erik frei ist. Die ,grafische Aufarbeitung‘ und die Namen selbst kommen von mir – das ist ein bisschen ein Steckenpferd von mir.“

Tolle aktive Beteiligung

„Wir holen die Bürger aufs Spielfeld“, freut sich der Bürgermeister. „Die Gemeinschaft ist kein Selbstbedienungsladen, das wissen unsere Bürger. Daher sind Ideen gefragt. Für die Projekte ,Sonja‘ und ,Helmut‘ konnten wir innert zehn Tagen mehr als 100.000 Euro auf die Beine stellen und hatten zudem eine lange Warteliste. Ich bin Optimist – aber das hat sogar mich überrascht.“

Ganz „normale“ Gemeinde

„Die Klimaschutzauszeichnung freut uns sehr“, sagt Christian Gantner. „Wir wollten bei der Einreichung zu diesem Wettbewerb unterstreichen, dass wir auch als ,normale‘ Gemeinde – nicht e5- und nicht Klimabündnis-Gemeinde – grundsätzlich die Möglichkeit haben, unseren Beitrag zu Energieautonomie 2050 zu leisten. Und ich gehe noch weiter: Jeder Einzelne ist gefragt. Es geht uns alle an, denn wir haben unsere Zukunft nur geliehen!“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.