IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

1. PLATZ SCHULE UND JUGEND: MS Mittelweiherburg Hard

Über Mikroorganismen und die Erde

Analytiker-Team: Die 3b-Klasse der MS Mittelweiherburg Hard mit Klassenvorstand Andrea Böhler (rechts) und Projektleiterin Anja Seidl (links).

Analytiker-Team: Die 3b-Klasse der MS Mittelweiherburg Hard mit Klassenvorstand Andrea Böhler (rechts) und Projektleiterin Anja Seidl (links).

Wie die 3b-Klasse der MS Mittelweiherburg in Hard das Projekt „EAThink“ umsetzte.

Hard. Wo unsere Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden, wollten die Schüler der 3b-Klasse der MS Mittelweiherburg in Hard ganz genau wissen und starteten nicht nur einen Fotowettbewerb zum Thema „Mein Lieblingslebensmittel“, sondern fertigten auch Zeichnungen und Comics zu den Gefühlen der Lebensmittel, wenn sie die ganze Welt „durchqueren“, sowie Mindmaps zum Thema „Lebensmittel“ und „Transport“ über die Wege, Kosten und den Energieaufwand der globalen Wirtschaft. Ein Hochbeet wurde skizziert und gebaut und Samen erst im Klassenzimmer gezogen und danach die Sämlinge ins Beet gepflanzt.

Bewusste Konsumenten

Aktuell nehmen die Schüler an der IMST-Ausschreibung zum Thema „Mobilität – einkaufen heute“ teil und betreiben gerade Brainstorming. Aber zurück zum Projekt „EAThink“: Die erste Frage, die erörtert wurde, war „Woher kommen unsere Lebensmittel, wie werden sie produziert und wie sind sie verpackt?“ Nach der Feststellung der Ist-Situation sind die Schüler selbst aktiv geworden und bauten ihr Hochbeet. Sie stellten fest, dass die Erde lebt – und aus ihr wächst Nahrung für unsere Lebensenergie, im praktischen Fall der Schüler Kürbisse vom Samen zur Pflanze zur Frucht und wieder zum Samen. Es folgte die Analyse unserer Erde: Sie ist ein Stoff aus Lehm, Ton, Ästen, Sand, Kohle, Stein (Mineralien), lebenden Stoffen (organische Stoffe, Tiere, Kadaver, Exkremente) und sie ist „Bewegung“ durch Magnetismus, Energie, Wetter, Organismen usw. Die Erde birgt und braucht Nährstoffe. So wurde die Bodenkultur erörtert, das Mulchen, die natürliche Umwandlung der Stoffe im ökologischen Kreislauf mithilfe von Mikroorganismen wie Photosynthesebakterien.

EM und die Photosynthese

Die kleinen, fleißigen Helferchen, die im Naturkreislauf ihre wichtige Aufgabe erfüllen, haben es den Schülern angetan: Effektive Mikroorganismen sind Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien. Sie werden für die Kompostzersetzung und natürliche Bodenaufbereitung gezüchtet. Kompost ist ein in sich arbeitender Organismus. Über Jahrzehnte hat die industrielle Landwirtschaft Böden ausgelaugt und durch Chemikalien zerstört. Zur Freude der Schüler schaffen es die EM, auch scheinbar kaputte Erde wieder zum Leben zu erwecken.

Der Preis

Die MS Mittelweiherburg Hard darf sich über eine Zugreise der ÖBB nach Wien mit zwei Übernachtungen und Besichtigung des neuen Hauptbahnhofs, eine VN-Urkunde und eine Stein-Trophäe freuen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.