IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Spaß und Erholung im Schnee für Jedermann

Ob abseits der Piste oder auf Skiern, das Kleinwalsertal hat im Winter einiges zu bieten.  Fotos: Kleinwalsertal Tourismus

Ob abseits der Piste oder auf Skiern, das Kleinwalsertal hat im Winter einiges zu bieten. Fotos: Kleinwalsertal Tourismus

Wintersportfans und Erholungssuchende finden im Kleinwalsertal das, was sie brauchen.

Hirschegg. (VN-jun) Umschlossen von den Allgäuer und Lechtaler Alpen liegt das Kleinwalsertal zwischen 1100 und 1250 Metern Höhe. Bereits im Frühwinter sorgt die sogenannte Nordweststaulage für ordentliche Schneemengen in den drei Orten Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Winterurlauber können sich deshalb auch schon Anfang Dezember auf reichlich Schnee und vorweihnachtliche Stimmung freuen. Neben dem Talskigebiet Heuberg Arena erwartet die Wintersportler drei weitere große Skigebiete: Die Skischaukel Fellhorn-Kanzelwand, welche die Zweiländer-Skiregion Kleinwalsertal-Oberstdorf verbindet, das Walmendingerhorn sowie der Hohe Ifen.

Dieser geht runderneuert in die Wintersaison 2016/2017. Denn die Olympiabahn, ein neuer 6er-Sessellift, ersetzt ab sofort den Ifen-Schlepplift. „Die neue Bahn bringt Skifahrer und Snowboarder schnell und bequem vom Tal bis zur neuen Bergstation weit oberhalb der Ifen-Hütte“, erläutert Elmar Müller von Kleinwalsertal Tourismus. Mit Sitzheizung und Wetterschutzhaube sorgt die Bahn auch für den nötigen Komfort an kalten Wintertagen. Neu in dieser Saison ist zudem eine Beschneiungsanlage für die rund elf Pistenkilometer der Talabfahrt. „Im oberen Teil des Ifens fahren Skifahrer noch immer auf Naturschnee“, betont Müller.

Wintererlebnisse

Auf einen weißen Winter können sich aber nicht nur die Skifahrer auf den rund 128 Pistenkilometern freuen. Denn auch im Tal, abseits der Piste, haben Urlauber viele Möglichkeiten, im Schnee Spaß zu haben. 50 Kilometer Langlaufloipen und ebenso viele Winterwanderwege, Schneeschuhtrails und das Vitalprogramm Walser Omgang erwarten die Gäste. Zudem gibt es für Wintersport-Einsteiger wöchentlich Kurse. „Anfänger können bei uns Skitourengehen, Schneeschuhwandern und Tiefschneeskifahren ausprobieren“, erzählt Müller. „Wir bieten auch Schneeschuh­touren durch die Genussregion an.“ Wer Lust auf Neues hat, der besucht den Gaudi-Biathlon am Hörnlepass oder die Snowboard Freestyle@Night.

Auch für die kleinen Gäste ist einiges geboten. Es stehen insgesamt sieben Skischulen bereit. „Am Ifen gibt es Burmis Erlebniswelt, ein großes Kinderskiland, wo die Kleinen mit Spaß das Skifahren lernen“, sagt Müller.

Advent im Kleinwalsertal

Besinnlich wird es für alle Urlauber in der Vorweihnachtszeit. Am 27. November wird mit dem Adventskonzert der Trachtenkapelle Riezlern der Walser Adventzauber eingestimmt. „Glöggle chlenglet, Liachtle brennet“ heißt es dann überall. Im Ortskern von Mittelberg ist bis Weihnachten jeden Tag ein neues Fenster des Walser Advent­kalenders zu entdecken.

Auf dem Weihnachtsmarkt am 10. Dezember in Hirschegg präsentieren Händler aus dem Tal ihre Geschenks- und Dekoideen. Und wenn dann am 23. Dezember der Männerchor Kleinwalsertal die „Stille überm Dorf“ anstimmt, steht Weihnachten unmittelbar vor der Tür.

In Burmis Erlebniswelt lernen die Kleinen das Skifahren.

Elmar Müller

Preise 2016/17

Tageskarten

» Erwachsene 46 Euro

» Senioren (1956 und älter) 43,50 Euro

» Jugend 35,50 Euro

» Kind 17,50 Euro

Saisonkarten
» Erwachsene 438 Euro

» Senioren (1956 und älter) 394 Euro

» Jugendliche/Studenten 350 Euro

» Kinder 176 Euro

» Schneemann (2011 und jünger) 52 Euro

Gültig an allen 47 Bahnen und Liften im Kleinwalsertal und Oberstdorf

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.