IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Wintervielfalt zwischen Bergen und Bodensee

Das Skigebiet Bödele oberhalb von Dornbirn eignet sich für Kinder und Jugendliche perfekt, um Skifahren oder Snowboarden zu lernen. Foto: lcf

Das Skigebiet Bödele oberhalb von Dornbirn eignet sich für Kinder und Jugendliche perfekt, um Skifahren oder Snowboarden zu lernen. Foto: lcf

Die Region Bodensee-Vorarlberg bietet eine Mischung aus Stadt, See und Bergen.

bregenz. (VN-lös) Die Region Bodensee-Vorarlberg punktet im Winter vor allem durch eines: die Vielfalt. Den unzähligen Möglichkeiten, sich auch im Winter sportlich zu betätigen, steht städtisches Flair mit vielfältigen kulturellen Angeboten gegenüber.

Ski-Eldorado für Familien

Doch zuerst zum Wintersport: Die Skigebiete der Region punkten besonders durch ihre Familienfreundlichkeit. In Laterns bieten 27 Pistenkilometer jedem Skifahrer, egal ob Anfänger oder sportlicher Fahrer, ideale Möglichkeiten, dem Skisport nachzugehen. Während sich die Erwachsenen auf der Piste vergnügen, werden die Kinder kostenlos im Kinderland betreut. Besonders beliebt ist zudem die vier Kilometer lange Natur-rodelbahn.

Am schneesicheren Bödele oberhalb von Dornbirn stehen heuer erstmals zehn Lifte zur Wahl. Der neue Tellerlift Schanzenblick bietet eine weitere Alternative für Anfänger. Abseits der Piste gibt es dank zahlreicher Winterwanderwege ein tolles Alternativprogramm.

Gemütlicher, aber dennoch sehenswert und teilweise mit wunderbarem Panorama präsentieren sich die Skigebiete auf dem Pfänder, im Ebnit, in Buch, Möggers, Hohenems-Schuttannen, Gurtis-Bazora und Übersaxen.

Sportliche Alternativen

Auch wer abseits der Skipiste nach sportlichen Angeboten sucht, ist hier genau richtig. Eislaufplätze, Rodelbahnen, Langlaufloipen oder Winterwanderwege sorgen dafür, dass für alle Sportler etwas dabei ist.

„Die Region bietet auch im Winter viele schöne Naturerlebnisse. Mein persönliches Highlight sind immer Skitouren auf den Pfänder, das Bödele oder in Laterns“, so Katja Zündel, Marketingleiterin bei Bodensee-Vorarlberg Tourismus.

Kulturelle Vielfalt

Für diejenigen, die sich lieber der Kultur widmen, bietet die Region Bodensee-Vorarlberg ebenfalls viele Möglichkeiten. Die inatura in Dornbirn, das Kunsthaus und das Vorarlberg Museum in Bregenz sowie das Jüdische Museum in Hohenems sind dabei besondere Anziehungspunkte. Seit Kurzem bietet auch die Mohrenbrauerei Dornbirn in einem eigenen Museum Einblicke in die Biergeschichte.

Spezialitäten aus der Region

Neben den vielfältigen Sport- und Kulturangeboten punktet die Region vor allem auch durch die vielen regionalen Spezialitäten. „Diese entstehen oft in kleinen Manufakturen und sind direkt bei den Erzeugern erhältlich“ gibt Urs Treuthardt, Geschäftsführer bei Bodensee-Vorarlberg-Tourismus, noch einen Tipp für ein mögliches Weihnachtsgeschenk.

Warten auf Weihnachten

Um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen, bietet sich ein Besuch der großen Adventmärkte in Bregenz, Dornbirn oder Feldkirch an, die bereits ab Ende November täglich geöffnet sind. Aber auch zahlreiche andere Gemeinden laden, meist an einzelnen Tagen, zum gemütlichen Adventbummel ein.

Die Region bietet auch im Winter schöne Natur­erlebnisse.

katja zündel

Tageskartenpreise 2016/2017

Pfänder

» Erwachsene 18,60 Euro

» Senioren 18,60 Euro

» Jugendliche 14,90 Euro

» Kinder 11,20 Euro

Bödele

» Erwachsene 32,10 Euro

» Senioren

(ab Jg. 1952) 28,90 Euro

» Junioren

(Jg. 1998–2000) 26,40 Euro

» Kinder

(Jg. 2001–2010) 17,60 Euro

» Schneemann

(Jg. 2011 und jünger) 4,70 Euro

Laterns

» Erwachsene 35,00 Euro

» Senioren

(ab Jg. 1956) 30,50 Euro

» Jugendliche

(Jg. 1998–2000) 30,50 Euro

» Kinder 18,00 Euro

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.