IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Meine Meinung

Marlies Mohr

Bauch rein, Brust raus

Momentan interessiert die Leute eh nichts anderes als das, was gerade in Amerika abgeht: Solche Aussagen sind derzeit oft zu hören. Zu oft, wenn Sie mich fragen. Natürlich sollte uns die Entwicklung dort interessieren. Aber nicht nur. Über dem Großen darf nämlich das Kleine nicht vergessen werden. Auch da gibt es genug zu tun.

Denken Sie nur an die unselige Diskussion um die Mindestsicherung. Nicht einmal dort schafft es die Bundesregierung, auf einen grünen Zweig zu kommen. Oder denken Sie an die vielen Flüchtlinge, die nach wie vor in Massenquartieren festsitzen, nicht arbeiten dürfen, dafür aber monatelang auf ihren Asylbescheid warten müssen. Und nicht zu vergessen die zahlreichen Familien und alten Menschen, die an der Armutsgrenze dümpeln oder schon über den Rand gefallen sind. Es ist also auch vor der eigenen Haustüre jede Menge zu kehren.   

Am Tag nach der denkwürdigen Präsidentenwahl im Land der unbegrenzten Möglichkeiten (Donald Trump hat dem Slogan wieder zur Salonfähigkeit verholfen) habe ich meine Runde an der Bregenzerach gedreht, habe frische Morgenluft inhaliert, bin durch nasses Laub gepflügt und dabei zur Erkenntnis gelangt: Es gibt noch mehr als einen exzentrischen Milliardär mit dem Frauenbild eines Vorvorgestrigen.

Und, sollte die Globalisierung nicht nur ein Schlagwort sein, wird selbst ein Land wie Amerika nicht ohne die anderen auskommen. Deshalb: Bauch rein, Brust raus! Leider ist die Weltpolitik nicht so einfach.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.