IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

MedKonkret-Nachbericht. Gefäßchirurgie – Fragen aus dem Publikum

Auch beim zweiten Vortrag von Primar Wolfgang Hofmann war der Panoramasaal im LKH Feldkirch wieder bestens gefüllt. Foto: vn/paulitsch

Auch beim zweiten Vortrag von Primar Wolfgang Hofmann war der Panoramasaal im LKH Feldkirch wieder bestens gefüllt. Foto: vn/paulitsch

Wie lange kann ein „Schlägle“ andauern?

Hofmann: Es kann nur ganz wenige Minuten dauern. Ob Schlaganfall oder „Schlägle“ lässt sich allerdings immer erst im Nachhinein feststellen.

Was kann man tun, damit die Bauchschlagader nicht größer wird?

Hofmann: Man kann leider nichts tun, es gibt keine medikamentöse Therapie, die das verhindert. Verkalkung ist eine degenerative Erkrankung der Schlagader. Die Gefäßwand ist nicht mehr so elastisch, aber dauerndem Druck des Blutes ausgesetzt. Das führt in der Folge zu einer Erweiterung.

Wann soll ein Aneurysma im Bauch kontrolliert werden?

Hofmann: Das kommt auf den Durchmesser an. Bei einem größeren Aneurysma muss in kürzeren Abständen kontrolliert werden.

Ich hatte eine doppelte Lungenembolie. Besteht die Gefahr, dass so etwas wieder passiert?

Hofmann: Mit Blutverdünnung ist das Risiko sehr klein.

Wird ein Bauchaortenaneurysma durch Zufall entdeckt oder gibt es Anzeichen?

Hofmann: Meistens werden solche Aneurysmen durch Zufall bei einem Bauchultraschall entdeckt, weil sie häufig beschwerdefrei verlaufen. Ein Aneurysma kann aber auch Rückenschmerzen verursachen.

Wird bei einer Herzkatheter-Untersuchung auch ein Aneurysma im Bauch festgestellt?

Hofmann: Wenn es keine Hinweise gibt, eher nicht. Das gehört nicht zur Routineplanung der Kardiologen.

Wie oft können Krampfadern an einem Bein operiert werden?

Hofmann: Technisch gesehen so oft wie Sie wollen. Ich möchte meine Patienten trotzdem nicht alle fünf Jahre auf dem OP-Tisch haben. Deshalb sind Kontrollen und frühzeitiges Eingreifen im Falle eines Wiederauftretens ratsam.

Verhindern Cholesterinsenker ein Anwachsen der Plaques in den Gefäßen?

Hofmann: Die sogenannten Statine wirken stabilisierend. Das heißt, die Ablagerungen bekommen eine festere Oberfläche und können sich nicht mehr so leicht loslösen.

Kann eine CT-Untersuchung zum Platzen eines Aneurysmas führen?

Hofmann: Nein.

Können sich in Venen auch Ablagerungen festsetzen?

Hofmann: Nein, Ablagerungen gibt es nur in Schlagadern, in Venen kann es zu Gerinnseln kommen.

Was halten Sie von der Blutegeltherapie bei Krampfadern?

Hofmann: Sie kann schon Sinn machen, allerdings nur bei stark gestauten Venen. Eine kranke Vene zu eliminieren geht mit Blutegeln nicht.

Wie lassen sich Gefäße gesund erhalten?

Hofmann: Mit Bewegung, wenig Stress, einer guten Ernährung und Nichtrauchen.

Kann ein Bauchaortenaneurysma äußerlich getastet werden?

Hofmann: Bei sehr schlanken Patienten ist das möglich.

Was kann man außer gesund leben noch gegen Verengungen der Schlagadern tun?

Hofmann: Man kann Cholesterinsenker nehmen. Aber wir müssen wohl auch akzeptieren, dass unsere Schlagadern ab einem gewissen Alter eben verkalkt sind.

Können Venen auch platzen, und wie sieht es in einem solchen Fall mit dem Blutverlust aus?

Hofmann: Es kommt vor, dass Krampfadern bluten, solche Blutungen sind aber glücklicherweise leicht zu stillen: Das Bein hochlagern und mit dem Finger auf die Vene drücken. Unbemerkt können solche Blutungen aber zu einem erheblichen Blutverlust führen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.