IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Wohnbauförderung

Aktuell. Will man ein zweites Mal Förderung beantragen, muss man sein Wohneigentum erst verkaufen.

Nicht selten möchten Paare oder Familien, die in jungen Jahren eine geförderte Wohnung erworben haben, später eine größere Wohnung kaufen bzw. ein Einfamilienhaus errichten. Weil bereits einmal Wohnbauförderung bezogen worden ist, stellt sich dann die Frage, ob die Landeswohnbauförderung nochmals zugesprochen wird.

Dringender Wohnbedarf

Dazu erläutert Prok. Walter Fiel vom Lustenauer Realbüro Hagen: „Prinzipiell wird nur dann gefördert, wenn ein dringender Wohnbedarf besteht. Wer also bereits Besitzer einer Wohnimmobilie ist, hat vom Förderprinzip her gesehen keinen Anspruch auf eine Wohnbauförderung.“

Verkauf ist Voraussetzung

Um erneut erfolgreich um Wohnbauförderung ansuchen zu können, müssen die üblichen Voraussetzungen der Förderbarkeit erfüllt sein. Dazu gehört unter anderem die Einkommens-
obergrenze. „Weiters muss die bestehende Wohnung bzw. das Haus an einen Käufer abgegeben werden, der ebenfalls förderbar ist“, betont Walter Fiel. Wer die erste geförderte Wohnung beispielsweise an einen Investor abgibt, erhält vermutlich nicht nochmals Wohnbauförderung.

Förderbarkeit prüfen

Diese Prüfung der Förderbarkeit ist einfach mit einem entsprechenden Antrag durchzuführen, zu finden auf der Homepage des Landes Vorarlberg. Die erforderlichen Unterlagen sind auf dem Antragsformular angeführt. Wer den Antrag ausfüllt, die Unterlagen beilegt und alles an das Amt der Landesregierung sendet, erhält in kürzester Zeit den Bericht zum Ansuchen. Im Fall der Zustimmung wird der entsprechende Bescheid einfach dem „neuen“ Wohnbauförderungsantrag beigelegt.

In „Immobilien aktuell“
geben die VN in Zusammen-arbeit mit der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der Wirtschaftskammer Tipps für den Immobilienbereich.

<p>Neuer Antrag Wer die Kriterien für die Förderbarkeit erfüllt und bestehendes Wohneigentum verkauft, kann erneut Wohnbauförderung beantragen. Fotos: Sturm_pixelio.de, A. Kopf</p>

Neuer Antrag Wer die Kriterien für die Förderbarkeit erfüllt und bestehendes Wohneigentum verkauft, kann erneut Wohnbauförderung beantragen. Fotos: Sturm_pixelio.de, A. Kopf

Wer erneut Wohnbau- förderung beantragt, muss eine vorhandene Immobilie verkaufen. Walter Fiel, Realbüro Hagen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.