IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Trump und die EU

Trump wird an dem zu messen sein, was er versprochen hat und letztendlich umsetzt, meint Roland Geiger. Foto: AFP

Trump wird an dem zu messen sein, was er versprochen hat und letztendlich umsetzt, meint Roland Geiger. Foto: AFP

Entgegen allen Prognosen und Umfragen hat Trump die US-Wahlen gewonnen.

Die US-Bevölkerung hat den Demokraten einen heftigen Denkzettel verpasst, mit dem so wohl niemand gerechnet hat und den Clinton und die Demokraten nicht so schnell vergessen werden. Es war zum Großteil die Unzufriedenheit der Bevölkerung, die Trump diesen Sieg beschert hat. Ob Trump alles, was er beim Wahlkampf gesagt und versprochen hat, auch umsetzt, bleibt abzuwarten, es wird keine Suppe so heiß gegessen, wie sie gekocht wird. Trump wird an dem zu messen sein, was er versprochen hat und letztendlich umsetzt. Seine Wahl hat die EU und die heimischen Politiker ja kräftig in Angst und Schrecken versetzt. Sie scheinen zu befürchten, dass dieser Trend auf die EU und deren Mitgliedsländer übergreift. Es ist nicht ausgeschlossen, das der Sieg von Trump auch Auswirkungen auf die politische Landschaft in Brüssel und ihren Mitgliedsländern hat. Denn auch in den EU-Staaten wird ohne Wenn und Aber an der Bevölkerung vorbeiregiert und die Bevölkerung wird nicht mehr wahrgenommen. Der Mittelstand wird immer mehr ausgedünnt und die finanziellen Belastungen werden auch immer größer, und immer mehr rutschen in die Armut ab. Mit der Wahl von Trump verschwindet eventuell auch TTIP in der Versenkung.

Roland Geiger,

Nitidon 20a, Nenzing

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.