IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Van der Bellen eröffnet den

Wahlkampf

Herr Van der Bellen hat es in seinem ORF-Interview vom 10. November geschafft, alle drei Standardvorwürfe an Herrn Hofer in einem Satz zu vereinen. Er nennt ihn Rechtspopulist, Burschenschafter und Deutschnationalen in einem Satz. Wenn Herr Hofer ein Rechtspopulist ist, was ist Herr VdB von links bzw. seine Anhänger? Die Sprache ist die gleiche! Burschenschafter – diese sind im sogenannten Cartell zusammmen organisiert. Wie in der Politik gibt es hier alle Spektren von links nach rechts. Aber viele unserer Politiker, Höchstbeamten, Wirtschaftsführer, Militärs und sogar Bischöfe sind auch Burschenschafter. Das wird nie erwähnt, z. B. Faymann und Mitterlehner. Und was bitte ist deutschnational? Das ist Geschichte Ende 19. Jahrhundert. Bestimmt ist Hofer kein Deutschnationaler, der einen Anschluss an Deutschland fordert. Eigentlich sind wir alle, von Norddeutschland bis Südtirol, bis hinein in die Schweiz Deutschnationale – wir sprechen alle Deutsch oder eine Mundart davon. Der neueste Hit ist der Vergleich Hofer zu Trump. Dieser Schwachsinn wird ja nicht mal von Hofer-Gegnern ernstgenommen – weil einfach nicht sinnvoll und möglich. Aber alle diese Aussagen bewirken nur eines: Hofer wird stärker werden. Unsere Politiker sind einfach nicht lernfähig. Und was dabei unsere Medien für eine Rolle spielen – das weiß ich erst recht nicht mehr.

günter Mayr,

Kornfeld 19, Dorbirn

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.