IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

25-jährige Autofahrerin gegen Lkw-Zug gestoßen und getötet

Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in den vor ihm stehenden Lastwagen geschoben. Eine Insassin erlitt tödliche Verletzungen. Foto: MATHIS

Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in den vor ihm stehenden Lastwagen geschoben. Eine Insassin erlitt tödliche Verletzungen. Foto: MATHIS

Lkw prallte Dienstagfrüh gegen stehenden Pkw. Der Unfall forderte ein Todesopfer und zwei Verletzte.

Feldkirch. (VN-gs) Die Unfalltragödie ereignete sich kurz vor 7 Uhr unmittelbar vor der Einfahrt zum Ambergtunnel. Ein 41-jähriger Dornbirner Lkw-Lenker war in Fahrtrichtung Tirol unterwegs, als er einen Stau vor sich bemerkte. Er leitete eine Vollbremsung ein und versuchte noch, der stehenden Kolonne auszuweichen, doch zu spät. Bevor sein Schwerfahrzeug bei dem verzweifelten Manöver einen Pkw erfasste, prallte er gegen einen vor ihm stehenden Wagen und schob ihn auf einen weiteren Lkw.

Die Lenkerin des Autos, eine 25-jährige Slowakin aus Röthis, erlitt bei dem Auffahrunfall tödliche Verletzungen. Ihre 30-jährige Beifahrerin wurde unbestimmten Grades verletzt und konnte das Fahrzeug selbst verlassen.

Feldkircherin schwer verletzt

Eine im Fond sitzende 44-jährige Feldkircherin erlitt schwere Verletzungen, wurde von Ersthelfern aus dem Fahrzeugwrack befreit und ins LKH Feldkirch eingeliefert. Beim Auto der 25-Jährigen wurde bei der Kollision das Dach vollständig weggerissen. Warum es zu dem Unfall kam, war am Montag noch Gegenstand von Ermittlungen des Landeskriminalamtes. Auch Sachverständige wurden hinzugezogen, um den Unfallhergang zu rekonstruieren.

Sperre und Stau

Während der Rettungseinsatz sowie die Aufräumarbeiten vor Ort auf Hochtouren liefen, führte der folgenschwere Unfall für die Dauer von drei Stunden zu einer Sperre der Autobahn in Fahrtrichtung Tirol.

Der Rückstau erreichte zeitweise eine Länge von rund sechs Kilometern. Außerdem kam es auch auf der Ausweichroute durch das Stadtgebiet von Feldkirch zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.