IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Zwei schlimme Arbeitsunfälle

Hohenems, Dornbirn. Ein 41-jähriger Mann war am Montag um 9.30 Uhr in einer Firma in Hohenems mit Arbeiten an einer Kreissäge beschäftigt. Dabei geriet er mit einer Hand in das laufende Sägeblatt, wobei ihm der Zeigefinger abgetrennt wurde. Weiters zog sich der Arbeiter erhebliche Schnittverletzungen am Ring- und Mittelfinger zu. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Spital in Hohenems eingeliefert.

In der Werkhalle einer Firma in Dornbirn war am Nachmittag gegen 17.15 Uhr ein ebenfalls 41-jähriger Lkw-Fahrer mit Arbeiten an einem Lastwagen beschäftigt. Dabei befand er sich auf der Ladefläche des Aufliegers. Beim Heruntersteigen von der Ladefläche hielt sich der Mann an der Ladebordwand fest. Dabei verhängte er sich mit dem Ring, den er am Ringfinger trug, an der Ladebordwand. Aufgrund des Schwungs beim Heruntersteigen wurde dem Mann der Ringfinger abgerissen. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus in Dornbirn eingeliefert.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.