IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Drogenfahnder mit der kalten Schnauze

VN-Bericht vom 26. Februar 2016: Der Suchtmittelspürhund Bobby der Polizei erlangte heuer schon einmal Berühmtheit.

VN-Bericht vom 26. Februar 2016: Der Suchtmittelspürhund Bobby der Polizei erlangte heuer schon einmal Berühmtheit.

Suchtmittelspürhund „Bobby“ stöberte einen Rucksack mit Cannabis auf.

Hörbranz. Weil gegen ihn eine Festnahmeanordnung des Landesgerichts Feldkirch vorlag, ließen Beamte der Polizeiinspektion am vergangenen Montag bei einem in Hohenweiler wohnhaften 19-jährigen Mann die Handschellen klicken. Bei der Personsdurchsuchung stellten die Polizisten eine geringe Menge Cannabis fest. Aus diesem Grund wurde in der Wohnung des 19-Jährigen eine Suche nach weiterem Suchtgift durchgeführt.

Dabei wurde auch ein Polizei-Diensthundeführer mit dem Suchtmittelspürhund „Bobby“ hinzugezogen. Nach kurzem Stöbereinsatz schlug „Bobby“ im Bereich eines Waschbeckenverbaus an. Die Polizisten konnten hinter dem Kasten gut versteckt einen Rucksack vorfinden. Ind diesem befand sich ein weiterer Rucksack, in dem neun Packungen Cannabiskraut (ca. 50 g) aufgefunden werden konnten. Der Verdächtige wurde aufgrund der bestehenden Festnahmeanordnung in die Justizanstalt eingeliefert. Er wird zudem wegen Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt werden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.