IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Pfändertunnel wegen Einsatzübung gesperrt

Für die Übung werden beide Röhren am Montag ab 19 Uhr gesperrt. VN

Für die Übung werden beide Röhren am Montag ab 19 Uhr gesperrt. VN

Bregenz. Kommenden Montag, 14. November, ist der Pfändertunnel (A 14 Rheintal/Walgau Autobahn) ab 19 Uhr Schauplatz für eine Einsatzübung der Einsatzkräfte und der Asfinag. Neben den Feuerwehren Bregenz-Rieden, Dornbirn und Lochau nehmen auch Mitglieder des Roten Kreuzes Bregenz, der Autobahnpolizei Dornbirn sowie der Autobahnmeisterei Hohenems teil. Die Sperre beider Röhren bleibt bis zum Ende der Übung bis 23 Uhr aufrecht. In dieser Zeit erfolgt die Umleitung über das Stadtgebiet von Bregenz.

Das Übungsszenario: Ein Brand im Tunnel fordert die Einsatzkräfte – dazu müssen bei einem Unfall mehrere Verletzte geborgen werden. „Dieses Trockentraining ist für alle Beteiligten immens wichtig. Abstimmung, Alarmierung, Kommunikation – alles muss geübt werden, um im Ernstfall gewappnet zu sein“, sagt Bernhard Köck vom Asfinag-Tunnelmanagement.

Wesentlicher Teil der Übung ist auch die Zufahrt zum Unfallort über die befahrbaren Querschläge zwischen den beiden Tunnelröhren sowie die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einsatzkräften. Solche Einsatzübungen werden in regelmäßigen Abständen in den Asfinag-Tunnels durchgeführt – das ist auch gesetzlich so vorgegeben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.