IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Über 1000 Anzeigen wegen Drogen

Von der Vorarlberger Polizei sichergestellte Drogen: Allein von Jänner bis August 2016 gab es 306 Anzeigen wegen Dealerei.  Foto: VN/Paulitsch

Von der Vorarlberger Polizei sichergestellte Drogen: Allein von Jänner bis August 2016 gab es 306 Anzeigen wegen Dealerei. Foto: VN/Paulitsch

Innenminister gibt Halbjahreszahlen heraus. Zahlreiche Anzeigen in Vorarlberg.

Wien. (VN-pes) 736 Anzeigen wurden zwischen Jänner und August 2016 in Vorarlberg wegen Drogenkonsums erstattet. 306 Anzeigen entfallen im selben Zeitraum auf Drogenhandel. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor, die Minister Wolfgang Sobotka auf eine parlamentarische Anfrage des FPÖ-Nationalratsabgeordneten David Lazar herausgab. Sie enthalten zwar keine Vergleichszahlen zu den Vorjahren, jedoch – auch darum suchte Lazar an – eine Auflistung der Nationalitäten der Angezeigten. 912 Verdächtige in Vorarlberg listet das Ministerium auf. Demnach waren der überwiegende Teil der Angezeigten Österreicher, nämlich 706. Insgesamt 69 waren türkischer und 39 deutscher Nationalität. Serbien, Russland, Bosnien-Herzegowina und die Schweiz bilden mit 17, 15, 14 beziehungsweise zwölf Verdächtigen die drei nächstgrößeren Gruppen. Die übrigen verteilen sich auf 40 Nationen mit jeweils unter zehn Verdächtigen.

Sobotka weist jedoch darauf hin, dass die Zahlen nur geringe Aussagekraft haben. Zum einen seien es Rohdaten, die genauerer Überprüfung bedürfen, zum anderen sei wissenschaftlich erwiesen, dass halbjährliche Zahlen nichts über die Sicherheitslage aussagen, „weil daraus gezogene Schlüsse einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht standhalten“. 

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.