IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Ehedrama endet vor Gericht mit Freispruch

von Christiane Eckert

Mutmaßlich gepeinigte Ehefrau will nicht aussagen, der Justiz sind die Hände gebunden.

Feldkirch. In regelmäßigen Abständen wiederholt sich das Szenario. Eine Frau erstattet Anzeige. Wiederholt habe sie ihr Mann tagelang mit dem Umbringen bedroht. „Ich werfe dich aus dem Fenster“, soll er gesagt haben. Außerdem habe er sie am Oberarm gepackt und im Gesicht gekratzt, erzählte die 35-Jährige der Polizei.

Der Mann bekam ein Betretungsverbot, durfte sich ihr 14 Tage lang nicht nähern. Die Staatsanwaltschaft verfasste den Strafantrag, eine Hauptverhandlung wurde ausgeschrieben.

Harmlose Diskussion

„Wir sind seit 17 Jahren verheiratet, da gibt es hin und wieder eine kleine Diskussion“, sagt der 34-jährige Beschuldigte. Er habe seine Frau ganz sicher nicht absichtlich verletzt, und bedroht habe er sie auch nicht, versichert der Handwerker. Das sei doch alles nur ein Missverständnis, erklärt er, sie hätten sich unterhalten und gestikuliert, alles sei sekundenschnell gegangen und er müsse sie versehentlich mit der Hand im Gesicht gekratzt haben. „Meine Frau ging arbeiten, was weiß ich, wer dort auf sie eingeredet hat, dass sie danach Anzeige erstattet hat. Jedenfalls muss sie das alles aus Zorn behauptet haben“, erklärt der Beschuldigte.

Keine Aussage

Als sie vor dem Richter sitzt, lächelt die Ehefrau lediglich und erklärt, sie werde keine Aussage machen. Somit darf aufgrund ihres Entschlagungsrechtes auch nicht verwertet werden, was sie vor der Polizei ausgesagt hat. Folglich wird der Angeklagte freigesprochen. Mit den Worten „Die Kosten des Verfahrens trägt der Bund“ beendet der Richter das Verfahren. Der Staatsanwalt erkennt, dass er keine Chance hat und gibt einen Rechtsmittelverzicht ab. Somit gilt der Ehemann als rechtskräftig freigesprochen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.