IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Opt-out im Spital wird doch verlängert

von Marlies Mohr
Die Spitalsärzte im Land können beruhigt sein. Foto: apa

Die Spitalsärzte im Land können beruhigt sein. Foto: apa

Bregenz. (VN-mm) Auch Christian Bernhard wird sich nicht gegen die von den Ländern geforderte Verlängerung der Opt-out-Regelung im Zusammenhang mit der Arbeitszeit für Spitalsärzte stellen. Das bestätigte er nach einem Treffen der Gesundheitsreferenten in Graz. In Vorarlberg sollen die mit der Ärztekammer getroffenen Vereinbarungen laut Bernhard bestehen bleiben. Hier sind das von der EU verordnete Arbeitszeitgesetz und die 48-Stundenwoche bekanntlich schon weitgehend umgesetzt. Daran soll sich auch künftig nichts ändern. Wie berichtet, fürchten Ärztevertreter die Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes durch eine unbefristet geltende Opt-out-Regelung. Was die Beteiligung an der von Tirol geplanten Medical School betrifft, wird der Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg das Konzept bei einem Besuch im November im Landhaus vorstellen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.