IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Pfändertunnel ist der Lkw-Hotspot im Land

Der Lkw-Verkehr hat auch heuer deutlich zugenommen.

Schwarzach. “Die Daten der Zählstellen bestätigen, was viele Autofahrer empfinden: Der Lkw-Verkehr nimmt weiter zu. Die rechte Spur wird mehr und mehr zur rollenden Lagerhalle”, fasst VCÖ-Experte Markus Gansterer eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Asfinag zusammen. Vorarlberg macht da keine Ausnahme.

Beim Pfändertunnel wurden in den ersten neun Monaten dieses Jahres bereits über eine Million Lastkraftwagen gezählt (+4,8%), bei Dornbirn über 900.000 (+11,5%), bei Bludenz fast eine halbe Million (+19,6%) und auf der S16 beim Dalaaser Tunnel über 300.000 (+27,4%).

Verkehrssicherheit

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) sieht in der Zunahme des Lkw-Verkehrs auch ein wachsendes Problem für die Verkehrssicherheit. “Laut deutschem Bundesamt für Güterverkehr ist bereits bei jedem vierten Lkw der Fahrtenschreiber manipuliert, die Ruhezeiten werden nicht eingehalten. Mit der Missachtung der Vorschriften werden die Kosten gesenkt, was all jene Transportunternehmen benachteiligt, die sich an die Regeln halten. Und gleichzeitig werden das Leben und die Gesundheit der anderen Verkehrsteilnehmer aufs Spiel gesetzt. Übermüdung erhöht das Unfallrisiko um ein Vielfaches”, poltert Gansterer und fordert verstärkte Lkw-Kontrollen und höhere Strafen bei Verstößen für Transportunternehmen.

Außerdem, sagt der VCÖ, müssten die Steuerbegünstigungen auf Diesel abgeschafft und, damit die Güter direkt vom Fließband auf die Schiene kommen, die betrieblichen Gleisanschlüsse gefördert werden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.