IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Zusammenhang Parkplatzsuche und Emissionen

Bregenz. (fst) Im Schnitt verwendet jeder Autofahrer laut einer Studie rund 100 Stunden pro Jahr für die Parkplatzsuche und verursacht damit ein Drittel des Verkehrsaufkommens in den Innenstädten. Das kostet Treibstoff. Durch richtiges Parkplatzmanagemant könnte ein Drittel der Emissionen eingespart werden. Die plan- b-Gemeinden prüfen jetzt gemeinsam mit Lustenau und dem Land Vorarlberg, was Parkraum-Management zu funktionierenden Mobilitätslösungen beitragen kann. Die Erkenntnis: Das richtige Parken zu unterstützen, kann wichtige Beiträge zu bewusster Mobilität, Lebensqualität und Umwelt leisten. In den kommenden Monaten werden daher im Rahmen eines EU-geförderten, vom Energieinstitut koordinierten Projektes die konkreten Möglichkeiten untersucht und ein regionaler Zugang erarbeitet.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.