IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Schnurstracks zum Badespaß

von Joachim Schwald
Die VAL BLU Saunalandschaft wird um eine Panoramasauna und einen Naturbadeteich erweitert werden.

Die VAL BLU Saunalandschaft wird um eine Panoramasauna und einen Naturbadeteich erweitert werden.

Bludenzer Einigkeit über 9,55 Millionen Euro teures Freibad- und Saunaprojekt.

Bludenz. „Schnellstmöglicher Baubeginn“, lautet der Auftrag von Bürgermeister Mandi Katzenmayer, nachdem gestern die Bauverhandlung in Sachen Neubau des VAL BLU Freibades positiv und vor allem ohne Einsprüche der Anrainer über die Bühne gegangen ist. Nachdem auch im Stadtparlament in dieser Angelegenheit Einigkeit herrscht und sich alle vier vertretenen Parteien dafür ausgesprochen haben, sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden. Die Kosten für die Erneuerung des aus den Jahren 1958 (Nichtschwimmerbecken) bzw. 1963 (Sportbecken) stammenden Bades belaufen sich auf rund 6,8 Millionen Euro.

Alles auf einen Schlag

Das ist aber noch nicht alles. Denn gegen die ursprünglichen Pläne soll parallel dazu auch mit dem Neubau bzw. der Erweiterung der Saunaanlagen im Innen- und Außenbereich begonnen werden. Diese eigentlich für einen späteren Zeitpunkt geplante Etappe wird – ebenfalls im Sinne aller Parteien – vorgezogen und parallel zum Freibadbau mit einem Investitionsvolumen von 2,75 Millionen Euro angegangen. „Die Inbetriebnahme der neuen Anlage im Sommer 2017 ist ein ehrgeiziges Ziel. Bludenz, die gesamte Region und alle Gäste der Umgebung dürfen sich aber mit Recht über einen neuen Hotspot in Sachen Baden, Schwimmsport und Saunieren freuen“, ist Bürgermeister Katzenmayer froh, dass die Bauvorhaben große Zustimmung in der Stadtvertretung erfahren haben.

Becken im Fokus

Das Freibadkonzept, das eine terrassenförmige Liegewiese vorsieht, setzt die neuen zentral angelegten Freibadebecken in den Fokus. Im Sportbecken ist auf der südöstlichen Seite eine größere Wassertiefe und ein 3-Meter-  sowie ein 1-Meter-Sprungbrett vorgesehen. Daran angrenzend soll eine neue Beachvolleyballanlage das Angebot für Jugendliche abrunden.

Das 50-Meter-Sportbecken stellt ein großzügiges sport- und schwimmorientiertes Angebot dar. Darüber hinaus zählt es zu den wenigen wettkampftauglichen Schwimmbecken im Ländle und eignet sich daher auch
für Schwimmveranstaltungen. Für Hobby- und Breitensportler liefert eine „Self-timing“-Anlage den Anreiz zur eigenen Zeitmessung.

Mehr Platz für Sauna

Durch die Verlegung des Sportbeckens kann nun auch eine Erweiterung der Sauna- Außenlandschaft umgesetzt werden. Diese ist seit 1998 in Betrieb und mit rund 28.000 Besuchern jährlich eine der größten und beliebtesten Wellnesslandschaften in Vorarlberg. Durch die Erweiterung der Außenlandschaft mit einem Naturbadeteich, einer neuen Panoramasauna sowie einem Sprudelbecken mit 36° warmem Wasser und Blick auf die beeindruckende Berglandschaft des Rätikon soll künftig auch im Sommer ein attraktives SPA-Erlebnis geboten werden.

Im Sauna-Innenbereich beschränken sich die Arbeiten in erster Linie auf eine Sanierung bzw. Modernisierung des bestehenden Angebots. Darüber hinaus wird die bestehende Saunalandschaft durch ansprechende Ruheräume sowie eine neue Sauna-Gastronomie erweitert.

Die Inbetriebnahme im Sommer 2017 ist ein ehrgeiziges Ziel.

Bgm. Mandi Katzenmayer

VAL BLU Sanierung

Bauzeitplan

» Baubeginn Freibad und Saunabereich: Anfang Dezember 2016

» Fertigstellung: Mitte Sommer 2017

» Fertigstellung Saunabereich: Oktober 2017

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.