IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Am häufigsten braucht es Internisten

von Marlies Mohr

Buchungsfrequenz im neuen Dringlichkeits­terminsystem steigt langsam, aber stetig.

Dornbirn. Seit Oktober ist das von Gebietskrankenkasse (GKK) und Ärztekammer betriebene Dringlichkeitsterminsystem im Einsatz. Hier können Allgemeinmediziner für ihre Patienten im Bedarfsfall elektronisch einen Termin beim Facharzt vereinbaren. Für das laufende Quartal haben niedergelassene Mediziner aus sieben verschiedenen Fachgruppen insgesamt 2281 zusätzliche Termine bereitgestellt, bislang wurden 397 gebucht. Am stärksten frequentiert sind die Internisten, gefolgt von den Orthopäden und Chirurgen. Als Wermutstropfen wird die geringe Anzahl von Terminen im psychiatrischen Bereich bezeichnet. Davon abgesehen ist die Zufriedenheit mit dem System jedoch groß. Das Projekt erregt zudem auch internationale Aufmerksamkeit. Immerhin hat es schon den Sprung auf die Titelseite der „Medical Tribune“ geschafft.

Freiwillige Teilnahme

Die Bilanz für die ersten zwei Monate fällt trotz der noch eher geringen Buchungsfrequenz positiv aus. GKK-Obmann Manfred Brunner spricht von einem guten Start. Der Sprecher der niedergelassenen Ärzte, Burkhard Walla, unterstreicht die Angebotserweiterung, die damit im niedergelassenen Bereich ermöglicht wurde und Kritikern zu langer Wartezeiten den Wind aus den Segeln nehmen soll. „Außerdem handelt es sich um eine freiwillige Teilnahme“, ergänzt Brunner. Die augenscheinliche Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage rührt auch daher, dass die bereitgestellten Termine drei Monate (Oktober, November, Dezember) umfassen, die gebuchten hingegen nur zwei Monate (Oktober und November). Weiters können zuweisende Ärzte maximal zehn Tage im Vorhinein die Termine reservieren, die Bereitstellung von Terminen für das gesamte Quartal erfolgt hingegen bereits zu Beginn desselben.

Steigerungen erwartet

Nach heutigem Stand ist laut Ärztekammer davon auszugehen, dass spätestens bis Ende Dezember 2016 mindestens 30 Prozent der verfügbaren Termine gebucht sein werden. „Diese bereits erfreulich hohe Quote wird in den nächsten Quartalen sicher weitersteigen“, zeigt sich Kammeramtsdirektor Jürgen Heinzle in dieser Sache zuversichtlich. Das System selbst laufe insgesamt sehr stabil und benutzerfreundlich. Diese Aussage bestätigt auch Manfred Brunner: „Es funktioniert ohne Kinderkrankheiten.“ Er gibt sich überzeugt, dass das System mit der Erfahrung und der Praxis wächst und betont die damit erreichte klare Qualitätsverbesserung für die Patienten.

Wie viele dringliche Behandlungstermine letztlich landesweit in den einzelnen Fachgruppen wirklich benötigt werden, lässt sich erst am Ende der Pilotphase im Frühjahr 2018 schlüssig sagen. „Bislang konnten wir uns aufgrund mangelnder Vergleichsdaten nur mit einer groben Schätzung behelfen“, erklärt Jürgen Heinzle.

1010 Termine pro Monat

Vertraglich vereinbart wurden 1010 Termine pro Monat, wobei die Abstimmung innerhalb der Facharztgruppen die Ärztekammer bewerkstelligt. Dass bislang im psychiatrischen Bereich nur wenige Termine im Dringlichkeitsterminsystem aufscheinen und gebucht wurden, trübt die Freude ein wenig. „Wir sind jedoch optimistisch, auch hier noch deutliche Steigerungen zu erzielen“, sagt Heinzle.

Für die Extra-Behandlungsstunden, die außerhalb der üblichen Ordinationszeiten zu absolvieren sind, steht ein jährliches Budget von rund 530.000 Euro bereit. GKK und Ärztekammer haben dazu einen Innovationstopf eingerichtet.

Das System funktioniert ohne Kinderkrankheiten und wird mit den Erfahrungen noch wachsen.

Manfred Brunner

Terminangebot 2016

Augenheilkunde:
168 Termine, 24 gebucht

Dermatologie:
450 Termine, 40 gebucht

Hals, Nasen, Ohren (HNO):
300 Termine, 52 gebucht

Internisten:
598 Termine, 134 gebucht

Neurologie: 72 Termine, 15 gebucht

Orthopädie/Chirurgie:
684 Termine, 130 gebucht

Psychiatrie: 9 Termine, 2 gebucht

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.