IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Mensch bleibt bestimmender Faktor

Die meisten Kunden schätzen echtes Shopping.  Foto: Berchtold

Die meisten Kunden schätzen echtes Shopping.  Foto: Berchtold

Stationärer Handel bei den meisten Kunden bevorzugte Bezugsquelle.

Schwarzach. (VN) Trotz hoher Wachstumsraten im E-Commerce wird der weitaus überwiegende Teil des Einzelhandels auch 2025 noch in stationären Geschäften stattfinden. Der Mensch bleibt also der bestimmende Faktor im Handel. Hier geht es darum, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, noch besseres Service und Beratungsdienstleistungen anzubieten, branchenübergreifende Kooperationen und Allianzen einzugehen. „Schließlich bleibt das persönliche Einkaufserlebnis noch immer die treibende Kraft und der Motor des Handels für Einwohner und Touristen“, ist Rainer Trefelik, Besitzer des bekannten Modehauses Popp & Kretschmer und Spartenobmann der Wiener Händler überzeugt. „Wenn wir die Stärken des stationären Handels, wie Service, Beratung und echte Einkaufserlebnisse, mit den Chancen der digitalen Welt und des Mobile Shoppings verbinden, wird der Handel gut aufgestellt sein für das optimale Szenario einer florierenden Einkaufsstadt“, so Trefelik, der natürlich nicht Kaffeesud gelesen hat, sondern sich auf Untersuchungen und Gespräche mit Kunden bezieht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.