IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

“Wollen einen legeren Luxus bieten”

von Anton Walser
Luxus pur und eine qualitativ hochwertige Ausstattung: ein Blick ins Innere des „Severin*s - The Alpine Retreat“ in Lech. Fotos: Atlantic

Luxus pur und eine qualitativ hochwertige Ausstattung: ein Blick ins Innere des „Severin*s - The Alpine Retreat“ in Lech. Fotos: Atlantic

Unternehmer Kurt Zech drückt als neuer Besitzer des Lecher Luxus­hotels aufs Gaspedal.

Lech, Bremen. (VN-tw) „Severin*s – The Alpine Retreat.“ Unter diesem Namen firmiert jetzt das einstige Blumen Haus im Lecher Ortsteil Stubenbach. Wie die VN mehrfach berichtet hatten, war Andrew Flowers (51), der das Hotelprojekt gestartet hatte, im Oktober 2016 finanziell ins Trudeln geraten und hatte in Liechtenstein Konkurs angemeldet. Beim Feilschen um die Übernahme des fast fertigen Luxustempels hatte die international agierende Zech Group mit Kurt Zech in Bremen die Nase vorn.

Kaufpreis 15 Millionen Euro?

„Wir wollen mit unserem Haus am Arlberg im oberen Preissegment mitspielen. Konkrete Preise gibt es noch nicht, die sind wir gerade am Kalkulieren. Auf Wunsch soll auch das ganze Hotel gebucht werden können“, sagt Kurt Zech (59) im VN-Gespräch. Was die Fertigstellung des Luxustempels anbelangt, so gibt sich Zech, der das Hotelprojekt über seine Gustav Zech Stiftung finanziert, optimistisch: „Wir sind auf gutem Weg, wollen spätestens am 22. Dezember das Hotel eröffnen und bieten legeren Luxus, gepaart mit einer qualitativ hochwertigen Ausstattung.“ Zech geht davon aus, das Hotel als Ganzjahresbetrieb zu führen und im Restaurant nicht nur für Hotelgäste aufzukochen. Im Hinblick auf die Investition gab sich Zech zugeknöpft. Nur so viel: „Wir haben an Andrew Flowers eine siebenstellige Summe bezahlt.“ Hört man sich in der Branche um, so wird das Engagement Zechs mit rund 15 Millionen Euro beziffert. Im Lecher Gemeindeamt wird die Übernahme durch die Gustav Zech Stiftung positiv beurteilt.

Neuntes Luxushaus für Arlberg

„Ich bin froh, dass Kurt Zech das Hotel erworben hat. Das Ganze stellt eine Bereicherung für die Arlberger Hotelszene dar“, zeigt sich Ludwig Muxel (61) als Bürgermeister erfreut über das finanzielle Engagement Zechs. Stichwort Bereicherung: Lech und Zürs zählen mit dem Severin*s jetzt neun 5-Stern-Hotels.

<p class="caption">Kurt Zech soll rund 15 Millionen in das Lecher Luxushotel investieren.</p>

Kurt Zech soll rund 15 Millionen in das Lecher Luxushotel investieren.

Ich habe an den Vorbesitzer eine siebenstellige Summe bezahlt.

Kurt Zech, Zech Group
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.