IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

30 Millionen Euro für die Breitbandinfrastruktur

Wien. Am Mittwoch startete die dritte Phase des Leerrohrförderprogramms aus der Breitbandmilliarde des Infrastrukturministeriums. Insbesondere Gemeinden, die Tiefbauarbeiten, etwa für Energie- oder Fernwärmeleitungen durchführen, können um Fördermittel für die Mitverlegung von Leerrohren für die Breitbandversorgung ansuchen. “Die Leerrohrförderung richtet sich vorrangig an Gemeinden, die Grabungsarbeiten durchführen und dabei kostengünstig zusätzliche Rohre für neue Breitbandleitungen mitverlegen können. Insgesamt stellen wir dafür in der aktuellen Ausschreibungsphase rund 30 Millionen Euro zur Verfügung”, erklärt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. Die dritte Ausschreibungsrunde der Leerrohrförderung endet am 27. Februar 2017. In den ersten zwei Förderphasen der Leerrohrförderung haben sich insgesamt 216 Gemeinden um eine Förderung aus der Breitbandmilliarde beworben. Bisher wurden aus dem ersten Call rund 16,2 Millionen an Förderungen vergeben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.