IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Seestadt: SPÖ sieht sich in Kritik bestätigt

Bregenz. (VN) Die Initiative der Vorarlberger Architekten zum Neustart für die Bregenzer Seestadt (die VN berichteten) findet Unterstützung. Die SPÖ der Landeshauptstadt sieht ihre ablehnende Haltung nun bestätigt. „Die SPÖ hat als einzige Fraktion im Jahr 2015 gegen den Bau der ‚Seestadt‘ nach dem derzeitigen Planungsentwurf gestimmt“, erinnert SPÖ-Stadtparteichef Michael Ritsch. Die Begründung für die Ablehnung deckte sich mit den Bedenken, die derzeit von Architekten und Künstlern in den Raum gestellt werden, so der Politiker. „Die derzeitige Planung sieht eine charakterlose Shoppingmall vor. Ursprünglich hätte an dieser Stelle ein neuer und großzügiger Begegnungs- und Erholungsraum entstehen sollen. Davon ist nichts mehr übrig geblieben.“ Die Bedenken der Kritiker seien fundiert und sollten ernst genommen werden, so Ritsch in Richtung Bürgermeister.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.