IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Firmen im Fokus. Optik Reinblick, Höchst

Service als Pluspunkt

Dank modernster Technik kann Herbert Netzer alle optischen Messungen selbst durchführen. VN/Hartinger

Dank modernster Technik kann Herbert Netzer alle optischen Messungen selbst durchführen. VN/Hartinger

Dank hauseigener Werkstatt kann Herbert Netzer einen Full Service anbieten.

Höchst. (ml) Direkt an der Hauptstraße und einen Steinwurf vom Schweizer Zollamt St. Margrethen entfernt, hat sich vor genau 20 Jahren das Optikerfachgeschäft Reinblick angesiedelt. Augenoptikermeister Herbert Netzer hat rund 2500 verschiedene Brillenfassungen samt Sonnenbrillen zur Auswahl. Darunter auch Besonderheiten, die nicht überall zu finden sind. Sein großer Pluspunkt ist jedoch der Service. Reinblick bietet so etwas wie einen Rundumservice für den klaren Blick.

Als Optikermeister hat Herbert Netzer die Befähigung, selbstständig Messungen am Auge durchzuführen. „Um eine Brille zu bekommen, kann man vorher zu einem Augenarzt gehen, man muss aber nicht“, erläutert er eine landläufige Irrmeinung. Trotzdem sei es ratsam, in regelmäßigen Abständen beim Augenarzt eine Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. „Wenn wir Ansätze von Erkrankungen oder einer Fehlstellung erkennen, schicken wir den Kunden umgehend zum Augenarzt bzw. in die Sehschule Feldkirch.“

Bei der Auswahl einer neuen Brille sind viele Menschen überfordert. Da sind ein geschultes Auge und fachkundige Stylingberatung gefragt. „Die meisten Kunden sind ob unserer Beratung äußerst dankbar und erwähnen das auch noch Jahre danach“, resümiert Herbert Netzer zufrieden und ergänzt: „Das Teuerste muss nicht immer das Beste sein.“

Werkstätte

Egal ob Stammkunde oder nicht, jede Reparatur oder Anpassung, die in der eigenen Werkstätte möglich ist, wird im Reinblick gratis durchgeführt. „Das zahlt sich langfristig immer aus“, sagt Netzer.

Er erzählt von einem Bregenzerwälder, der nach einem plötzlichen Bruch der Brillenfassung ins Geschäft kam. In seiner Notlage wurde ihm die Fassung umgehend und kostenlos repariert. Seitdem ist der Mann samt seiner Familie Stammkunde. Von Dutzenden solcher Beispiele könne er berichten.

Wichtig ist dem Fachoptiker auch ein gutes Auskommen mit seinen Mitarbeiterinnen, die alle ständig Aus- und Weiterbildungen durchlaufen. Übrigens: Auch Sehtests werden im Optikerfachgeschäft Reinblick kostenlos angeboten.

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.reinblick.at

<p class="text_lb">Jacqueline Küng, Optikerin</p><p class="text_lb">Wenn wir Stammkunden mit dem Namen begrüßen, wird das sehr geschätzt. Bei uns spielt die Persönlichkeit auch eine wichtige Rolle.</p>

Jacqueline Küng, Optikerin

Wenn wir Stammkunden mit dem Namen begrüßen, wird das sehr geschätzt. Bei uns spielt die Persönlichkeit auch eine wichtige Rolle.

<p class="text_lb">Katja Müller, Optikerin</p><p class="text_lb">Mir gefällt die Vielseitigkeit. Auf der einen Seite bin ich in der Werkstatt handwerklich tätig, im Verkauf habe ich mit Menschen zu tun.</p>

Katja Müller, Optikerin

Mir gefällt die Vielseitigkeit. Auf der einen Seite bin ich in der Werkstatt handwerklich tätig, im Verkauf habe ich mit Menschen zu tun.

Fakten zur Firma

» 3 Mitarbeiter

» 1996 gegründet

» Rund 2500 Brillenfassungen zur Auswahl, davon 700 Sonnenbrillen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.