IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Nur 20 statt 25 Prozent

Wirtschaftskammer für Senkung der Körperschaftssteuer.

Wien. (VN) Die Wirtschaftskammer fordert eine Senkung der Körperschaftssteuer (KöSt) von derzeit 25 auf 20 Prozent, auch um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Die Forschungsprämie solle von zwölf auf 15 Prozent erhöht, eine degressive Abschreibung als Investitionsanreiz eingeführt werden, so WKÖ-Präsident Christoph Leitl. Damit könne auch steigende Arbeitslosigkeit verhindert werden, ohne das Budget über Gebühr zu belasten. Die Maßnahmen brächten auch Motivationsschübe für die Unternehmen und würden die Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Der Ausblick der Unternehmen für das kommende Jahr bleibe stabil, es würden keine dramatischen Verschlechterungen und keine signifikanten Verbesserungen erwartet. Das Wachstum werde bei 1,5 Prozent liegen. Die Betriebe würden im kommenden Jahr 35.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Negativ sei, dass die Zahl der Arbeitslosen dennoch um 15.000 steigen werde. Daher seien Maßnahmen nötig, um einen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verhindern.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.