IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Wenig Rendite für Österreicher

Wien. Die Österreicher haben im Niedrigzinsumfeld das “Armsparen” fortgesetzt. Die heimischen Haushalte weisen laut einer Allianz-Studie unter neun Euroländern die niedrigsten Renditen beim Geldvermögen auf. Seit 2012 erzielten sie eine jährliche nominale Rendite von 2,7 Prozent, real waren es 1,0 Prozent. Spitzenreiter sind die Finnen mit einer durchschnittlichen Gesamtrendite von nominal 8,5 Prozent. Bereinigt um die Inflationsrate bildet Österreich mit 1,0 Prozent auch bei der realen Rendite das Schlusslicht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.