IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Testbericht. Mercedes-AMG S 63 Cabrio 4Matic

Die offenherzige Leidenschaftlichkeit

von Hans-Günter pellert
Spannendes Spiel mit Muskeln und Masse: Beim AMG S 63 Cabrio trifft dominante Eleganz auf sportliche Ästhetik. Fotos: vn/steurer

Spannendes Spiel mit Muskeln und Masse: Beim AMG S 63 Cabrio trifft dominante Eleganz auf sportliche Ästhetik. Fotos: vn/steurer

Nach oben offener AMG S 63 ist rassiger Sportwagen und souveränes Luxuscabrio in einem.

Mercedes-Amg. Wenn Autofahren als ebenso sportliches wie sinnliches und überdies als sündteures Vergnügen verstanden werden darf, zählt Mercedes-AMG seit Jahrzehnten zur ersten Adresse. Die dynamisch-luxuriösen PS-Geschosse der Affalterbacher Muskel-Marke im schwäbischen Sternträger-Konzern konnten ihren stolzen Besitzern schon immer so leidenschaftliche Fahrgefühle vermitteln, die unweigerlich zu beschleunigten Asphaltfluchten aus dem Alltag verführen.

Die jüngste Nobelkarosse, dem die Techniker und Mechaniker der Mercedes-Sportwagen-Manufaktur gleichsam ihren Stempel aufgedrückt und zum Sport-Kracher veredelt haben, ist das neue S-Klasse-Cabrio. Tatsächlich ist der offenherzige 5-Meter-Luxusliner S 63 AMG mit Stoffverdeck und Allradantrieb 4Matic in jeder Hinsicht eine Wucht. Unter der imposanten Motorhaube des knapp 2,2-Tonnen-Straßenkreuzers sitzt zwischen den Vorderrädern ein bulliges 5,5-Liter-Biturbotriebwerk mit satten 585 PS, das gewaltige 900 Nm auf die Antriebswellen hämmert. Der bollernde Kraftwerkssound aus den vier Auspuffrohren schmeichelt dem Trommelfell eines echten Autofans bei jeder Drehzahl, bei offenem Verdeck ist der AMG-Sportler ein absoluter Hörgenuss.

Mit so feinen Annehmlichkeiten wie der vollautomatischen Thermotronic-Klimasteuerung sowie dem per Knopfdruck ausfahrbaren Aircap-Windschutzsystem – minimiert Turbulenzen im Fahrgastraum – oder der wohltuenden Airscarf-Nackenraumheizung lassen sich im nach oben offenen Luxusliner gemütliche Ausfahrten auch bei niedrigen Temperaturen genießen. Dass die nach Konzertsaal klingende Burmester-Soundanlage oder das feine Ledergestühl mit Massagefunktion die Fahrfreude weiter steigern, versteht sich fast von selbst. Im VN-Test erfahrbar war indes auch, dass das S 63 AMG-Cabrio auch im geschlossenen Fahrbetrieb durchaus Gänsehaut-Momente aufkommen lassen kann. In der Drivers-Package-Ausstattung gibt der PS-Bolide richtig Feuer – 300 km/h bringt er in der Spitze. Bei freier Fahrt auf der Überholspur auf der benachbarten deutschen Autobahn versetzt einem das schon Adrenalinschübe genauso wie einem die Hochgeschwindigkeitsbremsanlage das notwendige Vertrauen vermittelt.

<p class="caption">Dezente Gewalt mit vier Auspuffrohren.</p>

Dezente Gewalt mit vier Auspuffrohren.

<p class="caption">Luxuriöse Noblesse im Innenraum.</p>

Luxuriöse Noblesse im Innenraum.

<p class="factbox">Eindruck: viel Platz, edles Ambiente, High-End-Audiosystem, exzellente Motorentechnik, hochwertige Komfortfeatures und Assistenzsysteme. Alles da, was ein Luxusmobil ausmacht. Das hat indes auch seinen Preis und erfordert eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit.</p>

Eindruck: viel Platz, edles Ambiente, High-End-Audiosystem, exzellente Motorentechnik, hochwertige Komfortfeatures und Assistenzsysteme. Alles da, was ein Luxusmobil ausmacht. Das hat indes auch seinen Preis und erfordert eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit.

Fakten

Motor/Antrieb: V8-Zylinder-Biturbobenziner, 585 PS, 900 Nm/2250 bis 3750 U/min, Allradantrieb, 7-Stufen-Automatik

Fahrleistung/Verbrauch: 0 auf 100 km/ h: 3,9 Sek., Spitze; 250 km/h (abg.), 300 km/h AMG Drivers Package, Norm: 10,4 l, Testverbrauch: 12,9

Preis: Grundpreis: 218.400 Euro, Testwagen: 285.728 Euro

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.