IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Fahrbericht. Citroën C3

Ein schicker Spaßvogel auf dem Airbump-Trip

von franz Muhr
Airbump an den Seitentüren: Das Plastik schützt vor Schäden und schmückt den neuen Citroen C3. Fotos: werk

Airbump an den Seitentüren: Das Plastik schützt vor Schäden und schmückt den neuen Citroen C3. Fotos: werk

„Glücklich machen“ soll er – das hoffen die Väter des neuen ­Citroën C3.

Citroen. Neu im wahrsten Sinn des Wortes. Richtig outstanding, ein wenig ,,studentisch“, wenn man so mag. Größer, breiter, geräumiger. Zu moderaten Preisen, bei knapp 12.000 Euro beginnend. Mehr Auto, mehr Raum, mehr Zeitgeist gibt’s kaum woanders für dieses Geld. Kurz gesagt: Citroën macht wieder auf Profil.

Besonderes Profil, so es früher einmal war. Und wie es sich mit dem C4 Cactus, dem Auto mit dem kessen kratzfesten Flankenschutz, schon ganz gut eingelebt hat. Der C3 geht jetzt auch diesen Airbump-Weg. Kein Auto für jedermann, aber eines für die frankophile Lebensart. Speed und Power spielen da eine untergeordnete Rolle. Komfort, ein gutes Raumgefühl, günstiger Verbrauch (genormt 3,2 bis 4,0, echt nie über sechs Liter bei allen fünf Triebwerken, drei Benziner, zwei Diesel) und die dem C3 innewohnende heiter-lockere Lebensart spielen die tragenden Rollen.

Viel Farbenfreude

Heitere Lebensart: Gemeint ist damit (unter anderem) das Farbenfrohe am C3. Hat drei verschiedene Dachfarben zu bieten, das lustige Auto. Und neun recht aparte für den Body. Daraus ergeben sich 36 flotte Kombinationen. Schließlich noch ein Schuss Indoor, vier Varianten, teils in Leder und Textil (statt Hartplastik).

Da macht sich dann in den „Sofa-Seats“ in der Tat besondere Lebensart breit. Nach oben hin eröffnet ein Panorama-Glasdach den gelegentlichen Blick zum Himmel. Fließheckseits bietet sich ein respektabler variabler Kofferraum von 300 Litern an („best in class“ sagt Citroën).

Unter Datenschutz

In anderen Ländern ist der C3 auch mit einer hochauflösenden Bordkamera zu haben. Mit der kann der Lenker sich ihm darbietende heitere Momente (Straßenkünstler beispielsweise) fotografisch oder im Video festhalten, auch gleich weitersenden. Es könnte auch ein Unfall sein. Nur in Österreich darf man das nicht – und in Norwegen. Aus Datenschutzgründen.

Österreich-Premiere im Jänner

Auf der Vienna Autoshow wird der mutige, gar nicht mehr so kleine Franzose (jetzt praktisch vier Meter lang) seine Österreich-Premiere feiern. Mit dem 7-Zoll-Touchscreen können sämtliche Mediafunktionen gesteuert werden. Das schlüssellose Zugangs- und Startsystem erleichtert den Alltag.

Diverse Helfer

Was ist noch möglich an netten Ausstattungsdetails bis zu den Top-Versionen für etwa 20.000 Euro? Vernetzte 3-D-Navigation mit Sprachsteuerung, Rückfahrkamera, ein übertrieben fleißiger Spurassistent und ein Helfer, der den toten Winkel überwacht. Akustisch auffällig: die drei PureTech-Benziner ebenso wie die BlueHDi-Diesel.

Das gemütliche Automatikgetriebe EAT6 der neuesten Generation unterstreicht ­darüberhinaus den defensiven Leistungscharakter des neuen C3 .

<p class="caption">Im Jänner kommt der C3 zu den Händlern.</p>

Im Jänner kommt der C3 zu den Händlern.

<p class="caption">Etwas gewachsen: die nächste C3-Generation.</p>

Etwas gewachsen: die nächste C3-Generation.

Fakten

Citroën C3

Motoren: drei Benziner (68, 82, 110 PS), zwei Diesel (75 bzw. 100 PS)

Preise: ab 11.990 Euro

Markteinführung: Jänner 2017

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.