IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Fahrbericht. Mercedes-AMG GLE 450

Ein Hochsitz im Coupé-Kleid

von Michael Gasser
Zwei Fahrzeuggattungen zu einer verschmolzen: Mit dem Mercedes GLE Coupé erobert Lifestyle die Offroad-Welt. Fotos: vn/Steurer

Zwei Fahrzeuggattungen zu einer verschmolzen: Mit dem Mercedes GLE Coupé erobert Lifestyle die Offroad-Welt. Fotos: vn/Steurer

SUV-Aufbau und Coupé-Linien: Lifestyle erobert die Offroad-Welt.

Mercedes-AMG. BMW hat es mit dem X6 vorgemacht. Die Antwort aus Stuttgart heißt GLE Coupé. Auch wenn viele die Sinnhaftigkeit des Fahrzeugkonzepts in Frage stellen, der Markt spricht eine deutliche Sprache. Die sportlich geschnittenen SUV wecken Begehrlichkeiten. Coupé-Linien und Offroad-Gene sind längst kein Widerspruch mehr. Mercedes verschmilzt die beiden Fahrzeuggattungen gekonnt zu einer Einheit. Der stimmige optische Auftritt hat das GLE Coupé dem Design-Team zu verdanken. Den Hochsitz schmücken Coupé-Linien, die im Falle der getesteten AMG-450-Variante besonders sportlich wirken.

Stichwort Hochsitz: Trotz flacher Silhouette ist die Sitzposition erhaben. Ganz so wie es SUV-Fahrer mögen. Die Kopffreiheit ist auch in der zweiten Reihe noch gut – das würde man auf den ersten Blick nicht vermuten. Und mit einem Ladevolumen von 1720 Litern hat die Coupé-Form dem Gepäckabteil kaum geschadet. Okay: zumindest nicht in der Größe. Die hohe Ladekante lässt sich genauso wenig leugnen, wie die kleine Scheibe hinten. Sie macht den schicken Sport-Offroader freilich nicht übersichtlicher. Mercedes hält allerdings mit einer exzellenten Rückfahrkamera dagegen: Hightech-Einsatz gegen die konzeptbedingten Schwächen.

Zum Konzept gehört auch eine breite Spreizung von höchstem Fahrkomfort und Fahrdynamik. Ein kleiner Drehschalter mit fünf Fahrprogrammen und die im Verborgenen arbeitende dazugehörende Technik sorgen dafür, dass das SUV-Coupé genauso fährt, wie es der Fahrer will. Im Komfort-Modus schwebt das 2,3-Tonnen-Vehicle über Fahrbahnunebenheiten und zeigt sich auch akustisch von seiner zurückhaltenden Seite. Ein paar Stufen weiter, auf Sport+, ein ganz anderes Bild. Das V6-Aggregat hat hörbar seine Zurückhaltung abgelegt und scharrt in den Startlöchern. 0 auf 100 in 5,9 Sekunden, untermalt von feinstem AMG-Sound. Das ist Musik für die Ohren sportbegeisterter Autofahrer. Die Rückmeldung der Straße wird erlebbar. Das Wort Fahrkomfort verliert an Bedeutung. Einzig das hohe Gewicht setzt dem munteren Treiben Grenzen. Spaßverderber ist es aber keiner. Das GLE-Coupé mit dem starken 367-PS-Aggregat steht auch für höchsten Fahrspaß. Ganz so wie es die Optik verspricht.

S-Klasse unter den SUV-Coupés

Ein Versprechen ist auch das Interieur. Man sitzt in einem Mercedes-Benz eines höheren Fahrzeugsegments. S-Klasse unter den SUV-Coupés sozusagen mit allem erdenklichen Luxus an Bord. Vieles davon gibt es serienmäßig, anderes optional. Wenig Kompromisse macht der Hersteller bei der Sicherheit. Die Zahl der Fahrassistenzsysteme ist riesig.

Im sportlich geschnittenen Hochsitz nimmt man wie auf einem Thron Platz, genießt das Leben als König der Land- und Schotterstraßen. Jetzt nur nicht glauben, dass das im engen Parkhaus auch so ist. Trotz Kameraunterstützung neben einem Kleinwagen einparken heißt auch, dessen Besitzer zu beneiden.

<p class="factbox">Eindruck: Mal abgesehen von konzeptbedingten Schwächen (Übersichtlichkeit, hohe Ladekante) überzeugt das GLE Coupé mit feinsten Fahreigenschaften und luxuriösem Innenraum. Auch der optische Auftritt ist höchst imposant.</p>

Eindruck: Mal abgesehen von konzeptbedingten Schwächen (Übersichtlichkeit, hohe Ladekante) überzeugt das GLE Coupé mit feinsten Fahreigenschaften und luxuriösem Innenraum. Auch der optische Auftritt ist höchst imposant.

<p class="caption">Großer Kofferraum, aber auch hohe Ladekante.</p>

Großer Kofferraum, aber auch hohe Ladekante.

<p class="caption">S-Klasse-Luxus im SUV-Coupé.</p>

S-Klasse-Luxus im SUV-Coupé.

Fakten

Motor/Antrieb: V6-Benziner mit 3 Liter Hubraum, 367 PS Leistung, 520 Nm Drehmoment, 9-Gang-Automatik, Allradantrieb 4Matic

Fahrleistung/Verbrauch: 0 auf 100 in 5,9 Sekunden, Spitze bei 250 km/h, Verbrauch 8,9 Liter (209 g CO2/km); Test: 9,8 Liter

Preis: ab 94.400 Euro; Testwagen: 140.128 Euro

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.