IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Bischöfe gegen Verpartnerung

Wien. Die Österreichische Bischofskonferenz kritisiert, dass die Regierung plant, dass Eingetragene Partnerschaften künftig wie Ehen am Standesamt geschlossen werden können. Ebenso lehnt sie in der von Generalsekretär Peter Schipka gezeichneten Begutachtungsstellungnahme die Einführung eines Familiennamens für solche Partnerschaften ab.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.