IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Grüne plädieren für ein Denkmal der Republik

Wien. Das geplante Heeres-Denkmal am Heldenplatz bleibt den Grünen ein Dorn im Auge. Mandatar Harald Walser plädiert stattdessen für eine Neugestaltung der Krypta am Heldenplatz: „Wir brauchen ein Denkmal der Republik für alle im Dienst für die Republik Umgekommenen und nicht ein spezielles Denkmal nur für Bundesheer-Soldaten.“

Dem Verteidigungsminister warf der Grüne Abgeordnete vor, sich mit dem Bundesheer-Denkmal ein eigenes „Doskozil-Denkmal“ am Heldenplatz setzen zu wollen. Bezüglich der Kosten – der Minister sprach von insgesamt 240.000 Euro – meinte Walser, Doskozil würde die „Unwahrheit“ zu sagen.

Der Grüne zitierte aus dem Protokoll einer Generalstabsbesprechung des Militärs vom 4. Oktober, in der ein Ressourcenbedarf von über einer Million Euro netto genannt wurde.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.