IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Kein Konsens bei Solidarität

Sobotka berichtete von einer intensiven Diskussion. Foto: APA

Sobotka berichtete von einer intensiven Diskussion. Foto: APA

brüssel. Ein slowakischer Vorschlag zu einer alternativen Lastenteilung bei der Aufteilung von Asylwerbern hat bei den EU-Innenministern am Freitag eine heftige Debatte entfacht. Während etwa Deutschland auf die Verteilung von Flüchtlingen in der EU beharrte, ist für Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) die Solidarität auch an „anderen Parametern festzumachen“. Eine Arbeitsgruppe solle nun die Vorschläge zusammenführen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.