IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Friedensmauern im Süden der Hauptstadt

Die politischen Wandgemälde, auch Murals genannt, sind überall an den Mauern in der Stadt zu finden. Foto: Beate Rhomberg

Die politischen Wandgemälde, auch Murals genannt, sind überall an den Mauern in der Stadt zu finden. Foto: Beate Rhomberg

Wandbilder. Um die Stadt wirklich zu verstehen, muss man in ihre Geschichte eintauchen. Hier geht das am besten mit dem Taxi, denn die bieten Touren mit einheimischen Fahrern an, die einem die Hintergründe der Vergangenheit auf spannende Art näherbringen. Natürlich führt die Tour auch zu den politischen Wandgemälden (Murals) in der katholischen Falls Road und der protestantischen Shankill Road. Die Friedensmauern Belfasts haben eine Gesamtlänge von etwa 21 Kilometern und verlaufen quer durch Straßen und Gärten. Tore in den Mauern ermöglichen den Durchgang auf die andere Seite; bei Krawallen sind sie geschlossen. Eines der Werke zeigt Soldaten, die Demonstranten niederknüppeln. Über der Szene kreisen schwarze Hubschrauber. Viele der Bilder berichten vom Kampf der nordirischen Katholiken gegen Benachteiligung und Fremdherrschaft. Gruppen von Touristen bestaunen und fotografieren die Werke.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.