IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Debütanten wollen Gunst der Stunde nutzen

Die drei Vorarlberger Alper Deger, André Gratzer und Tobias Muther (v. l.) sind am ersten Wettkampftag (Mittwoch) der Karate-WM in Linz im Einsatz.  Fotos: GEPA

Die drei Vorarlberger Alper Deger, André Gratzer und Tobias Muther (v. l.) sind am ersten Wettkampftag (Mittwoch) der Karate-WM in Linz im Einsatz. Fotos: GEPA

Alper Deger, André Gratzer und Tobias Muther bei der Heim-WM ohne Druck.

Linz. (VN-jd) Teilnahmen an Karate-Weltmeisterschaften haben eine lange Tradtion im Vorarlberger Fachverband. Bereits in den 80er-Jahren sorgten Helmut Jarosch, Michael Degen, Walter Braitsch oder Konstatin Jordanidis, um nur einige zu nennen, für Schlagzeilen. Bei der zum 23. Mal ausgetragenen Weltmeisterschaft der World Karate Federation (WKF) von heute bis Sonntag in der Linzer TipsArena sind neben Bettina Plank auch drei Herren im Einsatz. Alper Deger, mit 17 Jahren der Jüngste im rot-weiß-roten Aufgebot, wird die Ehre zuteil, am Mittwoch ab 9 Uhr als erster ÖKB-Aktiver auf der Kampffläche zu stehen. Ingesamt sind 74 Starter in der Kata-Einzel gemeldet und Deger gibt sich keinen Illusionen hin: „Die Qualifikation war für mich eine absoluter Höhepunkt. Als 17-Jähriger bei der Elite-WM am Start zu stehen, ist schon keine alltägliche Sache. Ich werde absolut ohne großen Erwartungsdruck in den Wettkampf gehen und mein Bestes geben.“

Ebenfalls bereits am ersten Wettkampftag (Mittwoch) im Einsatz sind die beiden Kumite-Kämpfer Tobias Muther und André Gratzer. Der 22-jährige Muther ist in der Klasse +84 kg (76 TN) ab 12.30 Uhr im Einsatz, um 14 Uhr erfolgt der Start der Vorrunde in der 84-kg-Konkurrenz (78 TN), in der Gratzer kämpft. „Man muss schon die Kirche im Dorf lassen. Aufgrund unserer Jugend und der fehlenden Erfahrung auf diesem Topniveau muss gesagt werden, dass wir mit der Nominierung alles geschafft haben und alles, was kommt, Zugabe ist“, stellt der 19-jährige Gratzer klar.

Während Deger und Gratzer lediglich für die Einzelbewerbe nominiert sind, wird Muther so wie Plank am Freitag auch in den Kumite-Mannschaftsbewerben im Einsatz sein.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.