IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Ein Sieg, der sehr guttut

von Heimo Kofler
Dustin Sylvester (r.) und seine Dornbirn-Kollegen bescherten Innsbruck-Goalie Andy Chiodo einen arbeitsreichen Abend. Foto: HArtinger

Dustin Sylvester (r.) und seine Dornbirn-Kollegen bescherten Innsbruck-Goalie Andy Chiodo einen arbeitsreichen Abend. Foto: HArtinger

Anschauliches 5:1 von Dornbirn in der EBEL gegen Innsbruck – morgen kommt Linz.

Dornbirn. (VN-ko) Das war ein Sieg, der richtig guttut. Das 5:1 gegen Innsbruck manifestierte nicht nur den höchsten Saisonerfolg, er ließ auch kaum Wünsche offen. Dornbirns Spiel war mit und ohne Scheibe gut, funktionierte in beide Richtungen und war in Unterzahl perfekt. Das 5:1 tat vor allem Doppeltorschütze Chris d‘Alvise, der sieben Spiele nicht mehr getroffen hatte, und Matt Siddall, der erstmals in dieser Saison feiern durfte, gut. Die Partie hatte noch zwei Gewinner: Jamie Arniel, der ein Tor erzielte und vier Assists leistete, sowie Torhüter Florian Hardy, der vor den Augen seiner Eltern ein starker Rückhalt war. Trainer Dave MacQueen freute sich: „Wir waren im ersten Spielabschnitt nervös, haben dann aber die Füße in die Hand genommen und Druck gemacht. Das zweite und dritte Drittel war sehr gut von uns, defensiv gibt es nichts auszusetzen.“ Nicht nur Dornbirn ging es nervös an, auch die Tiroler, die sich sehr engagiert zeigten, taten sich im Vorwärtsgang schwer. Drittel zwei entschädigte aber mit gleich vier Toren, gerecht verteilt auf drei zu eins zugunsten der Bulldogs.

Gustostückchen von Siddall

D’Alvise lenkte nach 25 Sekunden einen Schuss von Kevin Schmidt unhaltbar ins Haie-Gehäuse ab – das machte Niki Petrik und Kollegen sichtlich Mut. Siddall versenkte nach einem schwierigen Arniel-Zuspiel die Scheibe an Andy Chiodo vorbei zum 2:0 (27.) – ein Gustostückerl. Und Dustin Sylvester staubte nach zwei Arniel-Anläufen in Überzahl zum 3:0 (35.) ab – es war die perfekte Antwort auf eine kurze Druckphase der Innsbrucker. Mario Huber verkürzte unter den Augen von Extrainer Daniel Naud nur 24 Sekunden später zwar auf 1:3 – aber Dornbirn ließ sich im letzten Drittel die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. D’Alvise’ 4:1 (41.) und Arniel (49.) sorgten für klare Fronten. Eine Spieldauerdisziplinarstrafe von Daniel Mitterdorfer erleichterte den Hausherrn, bei denen auch die Linien drei und vier auffällig agierten, den Abend.

Für die Bulldogs geht es morgen mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten Linz weiter. Beginn ist wegen der Live-Übertragung von ServusTV bereits um 15.30 Uhr.

Eishockey

Erste Bank Liga

Gestern spielten

Dornbirner EC – HC Innsbruck 5:1 (0:0, 3:1, 2:0 )

Messeeisstadion, 2590, SR Smetana, Stolc, Kaspar, Schauer

Torfolge: 21. 1:0 D‘Alvise, 27. 2:0 Siddall, 35. 3:0 D. Sylvester (5:4-Überzahl), 35. 3:1 Huber, 41. 4:1 D‘Alivse, 49. 5:1 Arniel

Strafminuten: 6 bzw. 11 plus plus Spieldauer Mitterdorfer

Dornbirner EC: Hardy; Schmidt, Magnan, Crawford, Caruso, Siutz, Konradsheim; Siddall, Arniel, D‘Alvise, C. Sylvester, Sarault, D. Sylvester, Achermann, Häußle, Petrik, Macierzynski, D. Ban,

D. Haberl

HC Innsbruck: Chiodo; DeSantis, Mitterdorfer, Stach, Pedevilla, Lindner, Ross, Saringer; Lammers, Spurgeon, Bishop, Smith, Clark, Lamoureux, Sedivy, Huber, Schennach, Mössmer, Teschauer, Schramm

VSV – Olimpija Ljubljana 5:1 (4:0, 0:0, 1:1)

Stadthalle, 2816, SR Gamper, Kellner, Sparer, Zgonc

Torfolge: 1. 1:0 McBride, 6. 2:0 Verlic, 10. 3:0 Leiler, 20. 4:0 Johner (5:4), 49. 5:0 Platzer, 54. 5:1 Guimond (5:4)

Strafminuten: 13 bzw. 15

Fehervar AV 19 – KAC 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)

Szekesfehervar, 2832, SR Piragic, Zrnic, Pagon, Soos

Torfolge: 5. 0:1 S. Geier (5:4), 38. 1:1 Vas (5:4), 42. 2:1 Sofron

Strafminuten: 12 bzw. 8

EHC Black Wings Linz – HCB Südtirol 4:3 (0:3, 1:0, 3:0)

Keine Sorgen-Arena, 4600, SR Fichtner, Lemelin, Angerer, Rakovic

Torfolge: 12. 0:1 Oleksuk, 16. 0:2 Reid, 19. 0:3 Bernard, 28. 1:3 Lebler, 41. 2:3 DaSilva (5.4), 49. 3:3 Hofer (5.4), 56. 4:3 Lebler

Strafminuten: 4 bzw. 6

Vienna Capitals – EC Graz 99ers 5:2 (4:1, 1:0, 0:1)

Albert-Schultz-Halle, 3650, SR Babic, Kincses, Nagy, Nemeth

Torfolge: 10. 1:0 Tessier, 11. 2:0 Fischer, 14. 2:1 Nash, 16. 3:1 Holzapfel, 18. 4:1 Vause, 38. 5:1 MCKiernan (5:4), 41. 5:2 Mclean

Strafminuten: 13 plus 10 Ferland bzw. 17

Tabelle

1. Vienna Capitals 15 9 3 1 2 53:36 34

2. RB Salzburg 15 10 1 1 3 52:30 33

3. EHC BW Linz 15 8 3 2 2 60:43 32

4. Graz 99ers 15 7 1 2 5 44:35 25

5. HCB Südtirol 15 7 1 1 6 41:38 24

6. HC Innsbruck 15 4 3 4 4 52:53 22

7. HC Znojmo 15 5 3 1 6 35:45 22

8. KAC 15 6 0 2 7 44:41 20

9. VSV 15 4 2 3 6 49:49 19

10. Dornbirner EC 15 5 0 2 8 37:47 17

11. Fehervar AV 19 15 4 1 1 9 33:49 15

12. Olimpija Ljubljana 15 1 2 0 12 27:61 7

Am Sonntag spielen

Dornbirner EC – EHC Black Wings Linz 15.30 Uhr

Messeeisstadion, SR K. Nikolic, Stolc, Schauer, Sparer

HCB Südtirol – Vienna Capitals 17.30 Uhr

Eiswelle, SR Kellner, M. Nikolic, Ettlmayr, Pardatscher

Olimpija Ljubljana – EC RB Salzburg 17.30 Uhr

Tivoli, SR Sternat, Trilar, Rakovic, Zgonc

HC Znojmo – KAC 17.30 Uhr

Znojmo, SR Piragic, Zrnic, Gatol, Nemeth

VSV – Fehervar AV 19 17.30 Uhr

Stadthalle, SR Bulovec, Lemelin, Nothegger, Seewald

HC Innsbruck – EC Graz 99ers 17.30 Uhr

TWK-Arena, SR Gamper, Smetana, Kaspar, Kontschieder

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.