IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VEU hat Sorgen, Wälder unter Druck

von Heimo Kofler
Wiedersehen im zweiten Saisonderby zwischen der VEU und dem Bregenzerwald: Dylan Stanley (l.) und Daniel Ban.  Foto: VN/stiplovsek

Wiedersehen im zweiten Saisonderby zwischen der VEU und dem Bregenzerwald: Dylan Stanley (l.) und Daniel Ban. Foto: VN/stiplovsek

Im Vorarlberger Derby fehlt der VEU ein Sturmtrio, ECB schöpft aus dem Vollen.

Schwarzach. (VN-ko) Zweites Vorarlberger Eishockeyderby in der Sky Alps Hockey League zwischen der FBI VEU Feldkirch und dem EC Bregenzerwald. Im ersten Duell feierten Bernhard Bock und Kollegen einen 4:3-Erfolg auf Dornbirner Eis – aktuell hat das Siegerteam aber Sorgen: „Wie es aussieht, werden wir eine komplette Sturmlinie vorgeben müssen“, hat Trainer Michael Lampert vor dem Ländle-Schlager mehrere Personalprobleme. Smail Samardzic laboriert an einer Bänderzerrung samt Syndesmoseentzündung, Greg Parks plagt hohes Fieber, Patrick Breuss liegt mit einer Angina flach. „Wenn nicht eine wundersame Heilung passiert, werden wir zwei Mittelstürmer vorgeben müssen und wohl oder übel nur drei Blöcke zur Verfügung haben.“ Auf die VEU wartet noch dazu eine englische Woche mit drei Spielen in acht Tagen. Lampert: „Da möchte man natürlich mit einem positiven Resultat starten.“

Die Bregenzerwälder haben gute Erinnerungen an die Vorarlberghalle. Am 9. April sicherten sich Christian Ban und Co. in Feldkirch den INL-Meistertitel. In der neuen Meisterschaft tun sich die Wälder bisher aber schwer, haben gerade erst die rote Laterne abgeben und sind unter Zugzwang. Trainer Alex Stein sieht sich aber noch im Soll: „Unser Plan war es, 15 Spiele im Grunddurchgang zu gewinnen. Jedes Team sollte einmal geschlagen werden. Nachdem die erste Begegnung an die VEU ging, wollen wir in Feldkirch ausgleichen. Die Mannschaft freut sich auf einen Hexenkessel und die Derbystimmung.“ Apropos Mannschaft: Die Wälder könnten, nachdem der Dornbirner EC in der Nationalteampause spielfrei ist, mit Ausnahme von Oliver Achermann wohl mit allen Kooperationsspielern auflaufen. Philipp Pöschmann ist mit dem U-20-Nationalteam im Einsatz, dafür kehrt Verteidiger Antti Kauppila nach einer Verletzungspause zurück.

Eishockey

Sky Alps Hockey League

Am Samstag spielen

FBI VEU Feldkirch – EC Bregenzerwald 19.30 Uhr

Vorarlberghalle, SR Lazzeri, Moschen, Höller, Mutz

EC Kitzbühel – EHC Alge Elastic Lustenau 19.30 Uhr

Mercedes-Sportpark, SR Bulovec, Wallner, Markizeti, Verworner

EK Zell am See – RB Salzburg II 19.30 Uhr

Zell, SR Benvegnu, Ruetz, DeToni, Libiseller

Tabelle

1. Rittner Buam 13 11 1 1 0 60:27 36

2. HDD Jesenice 12 9 1 1 1 58:24 29

3. HC Pustertal 12 8 2 1 1 42:23 29

4. EHC Alge Elastic Lustenau 12 9 0 1 2 51:26 28

5. FBI VEU Feldkirch 12 9 0 0 3 48:29 27

6. S. G. Cortina 13 6 1 1 5 40:36 21

7. HC Neumarkt 12 6 1 0 5 40:34 20

8. EC RB Salzburg II 14 5 2 0 7 44:39 19

9. EK Zell am See 12 5 0 0 7 24:34 15

10. EC Kitzbühel 11 4 0 0 7 28:44 12

12. Asiago Hockey 12 3 1 0 8 25:33 11

12. HC Gröden 12 3 0 2 7 32:51 11

13. WSV Sterzing 12 2 1 0 9 31:42 8

14. KAC II 12 1 2 1 8 22:61 8

15. EC Bregenzerwald 11 2 0 1 8 28:48 7

16. HC Fassa 10 1 0 3 6 19:41 6

Am Mittwoch spielen

EC Salzburg – FBI VEU Feldkirch 19.30 Uhr

Volksgarten, SR Kummer, Podlesnik, Rinker, Verworner

HDD Jesenice – KAC II 19.30 Uhr

Jesenice, SR Bajt, Fichtner, Angerer, Miklic

HC Gröden – HC Pustertal 20.30 Uhr

Pranives, SR Lega, Pianezze, Bergant, Pagon

Asiago Hockey – HC Neumarkt 20.30 Uhr

Pala Hodegart, SR Lottaroli, Marri, Cristeli, Manfroi

S.G. Cortina – Rittner Buam 20.30 Uhr

Olympiastadion, SR Gasser, Virta, DeZordo, Wiest

WSV Sterzing – HC Fassa 20.30 Uhr

Arena, SR Hofer, Strasser, Pace, Rigoni

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.