IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Chance für Relaunch im Topduell

Bregenz-Teamspieler Marian Klopcic muss wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel gegen die Fivers passen. Foto: gepa

Bregenz-Teamspieler Marian Klopcic muss wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel gegen die Fivers passen. Foto: gepa

Bregenzer Handballer am Mittwoch bei Meister Margareten unter Zugzwang.

Bregenz. (VN-jd) Zehn Spiele mit je fünf Siegen und Niederlagen: Bislang entsprach die Spielperiode der Handball-Liga Austria ganz sicher nicht den Ansprüchen von ÖHB-Rekordmeister Bregenz. Nach der zehntägigen Länderspielpause wartet am Mittwoch (20 Uhr) für die Festspielstädter im Nachtragsspiel bei Meister Margarten die Chance für den Restart. Geht es nach den Bregenzern, würde man die Uhr gerne auf den ursprünglichen Spieltermin zurückdrehen. Da Bregenz am ersten Spieltag aber im Qualifikationsturnier der Champions League im Einsatz war, wurde die Neuauflage des letztjährigen Finalduells verschoben. Trotz der Verschiebung kam es in dieser Saison bereits zweimal zum direkten Vergleich: Im Supercup im August setzte sich Bregenz zu Hause mit 31:28 durch, vor 15 Tagen musste man sich aber mit 25:26 geschlagen geben.

Statistik spricht für Fivers

Die Vorzeichen des Spitzenvergleichs könnten nicht konträrer sein: Während Margareten seit 548 Tagen in der eigenen Halle ohne Niederlage ist, kommt Bregenz bislang in der Ferne nicht auf Touren und hat nach fünf Auswärtspartien lediglich einen 23:17-Sieg in Linz vorzuweisen. „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen so schnell als möglich in Fahrt kommen, damit wir nicht noch weiter in Rückstand geraten. Notwendig dafür ist eine klare Steigerung im Abwehrverhalten. Daran haben wir in der Pause intensiv gearbeitet, und bei den Fivers und drei Tage später im Derby gegen Hard wird sich zeigen, wohin unsere Reise im Grunddurchgang geht“, betonte Bregenz-Trainer Robert Hedin mahnend.

Das 84. Duell der beiden Ländle-Hochburgen am Samstag (19 Uhr) ist für Bregenz zugleich die Generalprobe für den Kampf um den Einzug in die Gruppenphase des EHF-Cups gegen den 20-fachen portugisischen Meister FC Porto. Bregenz hat im Hinspiel am 18. November (19 Uhr) Heimrecht und muss sich dann am 26. November (17 Uhr) in der Dragao Caixa (Drachenfalle) in Porto behaupten.

Zumindest in Wien und gegen Hard wird auf Seiten von Bregenz Flügelflitzer Marian Klopcic wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel fehlen.

Handball

Handball-Liga Austria der Männer (HLA) 2016/17

Grunddurchgang, 1. Runde (Nachtrag)

HC Fivers WAT Margareten – Bregenz Handball Mittwoch, 20 Uhr

Hollgasse, SR Heiter/Kocic, HR: 26:25

12. Runde

Bregenz Handball – Alpla HC Hard Samstag, 19 Uhr

Handballarena Rieden, SR Hutecek/Plessl, HR: 25:29

Die weiteren Begegnungen

SC Ferlach – Union Leoben, Freitag, 19.30 Uhr (HR: 33:28), HC Bruck – UHK Krems, Samstag, 19 Uhr (HR: 20:30), HC Linz – HC Fivers WAT Margareten, Samstag, 19 Uhr (HR: 23:35), SG Handball West Wien – Schwaz Handball Tirol, Samstag, 19 Uhr (HR: 28:28)

Tabelle: 1. Alpla HC Hard 10 8 0 2 321:269 +52 16

2. Schwaz Handball Tirol 11 7 2 2 316:282 +34 16

3. HC Fivers WAT Margareten 10 7 0 3 288:259 +29 14

4. SC Ferlach 11 6 0 5 329:351 -22 12

5. UHK Krems 11 5 1 5 309:301 +8 11

6. Bregenz Handball 10 5 0 5 282:262 +20 10

7. SG Handball West Wien 11 4 2 5 291:288 +3 10

8. HC Linz 11 4 0 7 298:332 -34 8

9. Union Leoben 10 2 1 7 261:293 -32 5

10. HC Bruck 11 2 0 9 264:322 -58 4

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.