IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Feuerwerk an Emotionen

von jochen dünser
Am Samstag wird in der Messehalle 1 Teamturnsport in höchster Vollendung geboten. Foto: VErein

Am Samstag wird in der Messehalle 1 Teamturnsport in höchster Vollendung geboten. Foto: VErein

Vorarlberger Teamturner wollen mit Heimvorteil Nummer-eins-Position bestätigen.

Dornbirn. 2001 wurde die erste österreichische Meisterschaft im Teamturnen in Schärding ausgetragen und am Samstag kommt es nach 2004 (Dornbirn), 2008 (Lustenau) und 2012 (Wolfurt) zum vierten Mal zum Stelldichein der nationale Elite im sportlichen Wettstreit um Medaillen und Platzierungen. Beginn der Wettkämpfen in der Messehalle 1 ist um 11 Uhr mit den Nachwuchsklassen, ab 14 Uhr sind die Jugend- und Schülerklassen im Einsatz und um 17 Uhr beginnen dann die Gruppen der Junioren- und Meisterkategorie.

Insgesamt sind 26 Teams aus elf Vereinen und sechs Bundesländern mit 260 Aktiven gemeldet und man darf sich in den drei Disziplinen Tempo-Bodenturnen auf der Tumblingbahn, Minitrampolin-Springen und Akro-Showtanz auf ein Feuerwerk an Emotionen, gepaart mit turnerischen Höchstleistungen, freuen. „Ich bin sicher, dass die Spitzenmannschaften wieder Teamturnsport in höchster Vollendung abliefern werden. Daneben werden aber auch speziell in den Nachwuchsklassen wieder Leistungen zu sehen sein, die den Stellenwert unserer immer mehr an Bedeutung und Attraktivität gewinnenden Sparte eindrucksvoll unter Beweis stellen“, blickt ÖFT-Bundesfachwart Gerd Kogler voraus. „Es wird jede Menge Saltos, Überschläge, Schrauben, Räder, Flick-Flacks, und das alles in fantasie- und temporeichen Kombinationen, zu bestaunen geben“, betont der Obmann des gastgebenden Turnsportzentrums (TSZ) Dornbirn.

Vorherrschaft bestätigen

Aus sportlicher Sicht hofft Kogler natürlich, dass die 17 Vorarlberger Teams aus sechs Vereinen den Heimvorteil dazu nutzen, die seit vielen Jahren bestehende Vorherrschaft zu bestätigen. Letztes Jahr gingen in Schwanenstadt fünf der möglichen sechs Titel an Vorarlberg und mit neun Top-3-Plätzen (5/3/1) war man mit Abstand das erfolgreichste Bundesland.

Die nationalen Titelkämpfe im Teamturnen sind zugleich der Auftakt der in Vorarlberg zu Ende gehenden Serie der ÖFT-Championate in diesem Jahr. Am 19./20. November wird in der Sporthalle Rieden von der TS Bregenz-Stadt die Turn-10-Bundesmeisterschaft im Geräteturnen mit 600 Aktiven abgewickelt, und am 26. November findet in Hard die Gruppen-Staatsmeisterschaft in der Rhythmischen Gymnastik statt.

Der hohe Stellenwert des Teamturnsports in Vorarlberg spiegelt sich in der Medaillenbilanz.

Gerd Kogler
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.