IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Thiem ist in London nur Außenseiter

Die glorreichen Acht: Kei Nishikori, Milos Raonic, Stan Wawrinka, Andy Murray, Marin Cilic, Dominic Thiem, Novak Djokovic und Gael Monfils. apa

Die glorreichen Acht: Kei Nishikori, Milos Raonic, Stan Wawrinka, Andy Murray, Marin Cilic, Dominic Thiem, Novak Djokovic und Gael Monfils. apa

Österreichs Tennis-Ass ist zum ersten Mal bei einem ATP-Finale dabei.

London. Die ersten Trainings sind absolviert, die Eindrücke des exklusiven Events wird Dominic Thiem nie vergessen. Der 23-jährige Niederösterreicher, der wie Gael Monfils erstmals bei den ATP-Finals in der O2-Arena in London dabei ist, geht freilich als Außenseiter in seine drei Spiele in der Gruppe „Ivan Lendl“. Schon am Sonntag (15 Uhr) muss Thiem gegen Novak Djokovic auf den Court.

Djokovic ist erst diese Woche nach 122 Wochen in Folge von Andy Murray als Nummer eins im ATP-Ranking abgelöst worden. Der 29-jährige Serbe hat die vergangenen vier ATP-Finals in London gewonnen und könnte mit einem neuerlichen Triumph nicht nur mit dem diesmal abwesenden Rekordmann Roger Federer (6 ATP-Finals-Titel) gleichziehen – er könnte sich den Tennis-Thron auch schon wieder zurückholen.

Es geht um Platz zwei

Die Favoritenstellung von Djokovic allein im Pool „Ivan Lendl“ zeigt auch das gesamte Head-to-Head gegen seine drei Gruppen-Gegner: 23:0 (!). Es wird in der Gruppe also wohl nur um den zweiten Platz gehen, der auch zum Aufstieg ins Halbfinale berechtigt. Thiem ist auch gegen die weiteren Gegner im Round-Robin-Modus, den Kanadier Milos Raonic (ATP Nummer vier) und den Franzosen Gael Monfils (6.), Außenseiter. Mit nur einem Matchsieg in der Gruppenphase, der 200 Punkte und zusätzliche 179.000 US-Dollar wert ist, könnte Thiem aber im Jahres-Endranking Rafael Nadal noch überholen und auf Platz 8 überwintern. „Freilich wäre das schön. Aber du kannst hier nichts prognostizieren, es ist alles komplettes Neuland für ihn“, erklärte Thiem-Coach Günter Bresnik. Und zum Auftakt merkte der Trainer an: „Die Verhältnisse zwischen Djokovic und Dominic stehen ziemlich klar zuungunsten von Dominic.“

Tennis

ATP-Finals in der Londoner O2-Arena

7,5 Mill. US-Dollar

» Gruppe „Ivan Lendl“

Spieltage Sonntag, Dienstag, Donnerstag: Djokovic (SRB) – Thiem (AUT) 15.00 Uhr

Raonic (CAN) – Monfils (FRA) 21.00 Uhr

Am zweiten Spieltag treffen die jeweiligen Sonntag-Verlierer bzw. -Sieger aufeinander, am Donnerstag folgen die jeweils letzten

Gruppenspiele.

Gruppe „John McEnroe“

Spieltage Montag, Mittwoch, Freitag

Andy Murray (GBR/1), Stan Wawrinka (SUI/3), Kei Nishikori (JPN/5) und Marin Cilic (CRO/7)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.