IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Schuldspruch für Ex-Kicker

Wien. Der frühere Bundesliga-Spieler und Stürmer beim SV Mattersburg, Ilco Naumoski (32), hat in seinem Strafprozess am Wiener Straflandesgericht eine bedingte Freiheitsstrafe von sieben Monaten ausgefasst. Es ging um eine Schlägerei vor einem Wiener Nachtlokal und um einen Faustschlag nach einem Fußballmatch. Naumoski nahm das Urteil an.

Prozessgegenständlich war neben der Rauferei vor der Bar im Sommer 2015 auch ein unschöner Zwischenfall nach einem Match zwischen Wr. Neustadt und Mattersburg vom Dezember 2010, das die Burgenländer nach einem späten Treffer unglücklich mit 0:1 verloren. Naumoski soll nach dem Schlusspfiff beim Abgang Richtung Kabine dem ihm entgegenkommenden Zeugwart der gegnerischen Mannschaft einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben. Dieser hatte dabei eine Kieferprellung, eine Gehirnerschütterung und einen Tinnitus erlitten.

Naumoski, der 2004 mit dem GAK den Meistertitel und Pokalsieg feiern durfte, wurde wegen Körperverletzung und Raufhandel verurteil. Er muss deshalb für die kommenden drei Jahre auch eine Bewährungshilfe in Anspruch nehmen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.