IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Paul Rosche ist verstorben

München. Der legendäre BMW-Ingenieur Paul Rosche ist am 15. November im Alter von 82 Jahren in seiner Heimatstadt München verstorben. Der Bayer, der unter dem Spitznamen „Nocken-Paule“ bekannt wurde, entwickelte den mit 1400 PS stärksten Formel-1-Motor aller Zeiten. Rosche war der „Vater“ jenes M12/M13-Turbomotors, der Nelson Piquet im Jahre 1983 mit dem Brabham-BMW zum Weltmeistertitel in der Formel 1 führte.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.