IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Volle Fahrt Richtung Olympia 2018

von Angelika Kaufmann-Pauger
Vorarlbergs Kunstbahnrodler nehmen am Wochenende Fahrt auf: Unser Bild zeigt Jonas Müller, Katrin Heinzelmaier, Sarah Tomaselli und Thomas Steu (von links). Foto: Hofmeister

Vorarlbergs Kunstbahnrodler nehmen am Wochenende Fahrt auf: Unser Bild zeigt Jonas Müller, Katrin Heinzelmaier, Sarah Tomaselli und Thomas Steu (von links). Foto: Hofmeister

Kunstbahnrodler starten Saison und wollen sich für Pyeongchang empfehlen.

bludenz. (VN-akp) Am Samstag eröffnen die Kunstbahnrodler mit dem Weltcup im deutschen Winterberg (80 km südöstlich von Dortmund) die vorolympische Saison. Mit Katrin Heinzelmaier, Thomas Steu und Jonas Müller sind drei Vorarlberger Aktive Teil des österreichischen Nationalteams. Das Trio will mit guten Leistungen bereits heuer den Grundstein für eine Olympianominierung 2018 legen. Höhepunkt dieser Saison ist die Heim-WM vom 27. bis 29. Jänner in Innsbruck-Igls. Thomas Steu, im Doppelsitzer mit dem Tiroler Lorenz Koller, über seine Trainingsstrecke: „Die Bahn ist technisch nicht extrem anspruchsvoll. Das heißt, dass alle sehr schnell sein werden und es auf jedes Tausendstel ankommt. Der Start wird sehr wichtig sein.“

Dahingehend wurde in den letzten Monaten intensiv gearbeitet. „Mit unserem neuen Trainer Martin Hillebrand haben wir spezifisch an der Verbesserung des Starts gearbeitet“, betont der 22-jährige Bludenzer Steu. Der Heeresleistungssportler hat sich am Olympiazentrum in Dornbirn und am Trainingsstützpunkt in Innsbruck auf diese Saison vorbereitet. Umfänge und Intensität wurden erhöht, hinzu kamen unzählige Arbeitsstunden für den Bau eines neu angepassten Schlittens. Der erste Test erfolgt beim Weltcup am Wochenende.

Müller erstmals im Weltcup

Erstmals in der Herrenklasse misst sich Jonas Müller. Der 18-Jährige wäre eigentlich noch in der Juniorenklasse startberechtigt. Mit dem Gewinn des Gesamtweltcups und dem EM-Titel im Vorjahr hat der Bludenzer die Nachwuchsklasse dominiert und will sich daher schon heuer mit der wesentlich stärkeren Herrenkonkurrenz messen und gibt in Winterberg sein Debüt in der Elite im Weltcup. „Das Training ist noch professioneller abgelaufen, und ich freue mich sehr auf den ersten Vergleich mit der absoluten Weltspitze“, erläutert Müller. Er absolviert bei der Malerei Liepert in Bludenz eine Lehre und wird während der Wettkampfsaison freigestellt. Bei der Junioren-WM im lettischen Sigulda (14./15. Jänner) will der ehrgeizige Bludenzer um Medaillen mitfahren, nachdem er im Vorjahr mit Rang fünf knapp das Podest verpasst hat.

Katrin Heinzelmaier blickt auf einen guten Aufbau zurück, hat sich im September jedoch verletzt und steigt erst bei der Staatsmeisterschaft vom 27. bis 30. Dezember in Innsbruck in die Saison ein. Auch die 21-Jährige legt ihren Fokus auf die Heim-WM sowie den Weltcup im Februar in Pyeongchang (Südkorea), wo 2018 die Olympischen Winterspiele stattfinden. „Sowohl Thomas als auch Katrin und Jonas haben realistische Chancen, die Olympiaqualifikation zu packen“, ist der Rodel-Koordinator Manfred Heinzelmaier überzeugt.

Die Bludenzer Sarah Tomaselli und Yannick Müller, Mitglieder des Junioren-Nationalteams, steigen mit der österreichischen Meisterschaft Ende Dezember in Igls in die Saison ein. Der erste Weltcup steht am 14./15. Jänner ebenso dort auf dem Programm. Für beide stellt die Junioren-WM in Sigulda den Saisonhöhepunkt dar. Zunächst gilt es aber, sich mit guten Resultaten für das Groß­ereignis zu qualifizieren.

WM 2018 an Bludenz vergeben

Das Rodelbahnprojekt in Bludenz-Hinterplärsch soll im Oktober 2017 fertig sein. Schon fixiert ist die Austragung des Juniorenweltcups Anfang 2018. Die Junioren-WM 2018 wurde ebenfalls an die Alpenstadt vergeben.

Wir haben drei Vorarlberger Athleten mit realistischen Chancen auf eine Olympiateilnahme 2018.

manfred heinzelmaier

Kunstbahnrodeln

Weltcupkalender 2016/17

Internet: www.fil-luge.org

» Damen/Herren

26./27. November Winterberg (GER)

2./3. Dezember Lake Placid (USA)

9./10. Dezember Whistler (CAN)

16./17. Dezember Park City (USA)

7./8. Jänner Königssee (GER, zugleich EM)

14./15. Jänner Sigulda (LAT)

27. bis 29. Jänner WM Igls

4./5. Februar Oberhof (GER)

18./19. Februar Pyeongchang (KOR)

25./26. Februar Altenberg (GER)

» Junioren

1. bis 4. Dezember Calgary (CAN)

14./15. Jänner Igls (Aut)

21./22. Jänner Oberhof (GER, zugleich EM)

11./12. Jänner Altenberg (GER)

4./5. Februar WM Sigulda (Lat)

18./19. Februar Winterberg (GER)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.