IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Happy End in letzter Sekunde

von Mattersburg
Mit seinem zweiten Saisontor schoss Altachs Louis-Clement Ngwat-Mahop seine Mannschaft an die Tabellenspitze. Foto: apa

Mit seinem zweiten Saisontor schoss Altachs Louis-Clement Ngwat-Mahop seine Mannschaft an die Tabellenspitze. Foto: apa

Cashpoint Altach bleibt nach 2:1-Sieg in Mattersburg Sturm weiter auf den Fersen.

Mattersburg. Gerade noch war Louis Ngwat-Mahop schwarz vor Augen. Sekunden später knipste er selbst Mattersburg die Lichter aus. Das Finish bei Altachs Gastspiel im Pappelstadion war an Dramatik nicht zu überbieten. Nach einem Zusammenstoß im Kopfballduell mit Alois Höller ließ sich der benommene Mahop in der Nachspielzeit hinter dem eigenen Tor versorgen. Für die letzte Aktion im Spiel, einen Freistoß für Altach, sprintete er über das gesamte Spielfeld in den gegnerischen Strafraum und traf mit Brummschädel in letzter Sekunde zum 2:1-Siegtreffer (95.). Abpfiff. Großer Jubel. Und eine gelungene Revance für den Last-Minute-Ausgleich, den die Vorarlberger in der Runde zuvor gegen Sturm einstecken mussten.

Ausschluss ließ Spiel fast kippen. Dabei sah es für den ersten Sieg der Altacher in Mattersburg eher düster aus. Obwohl man in der ersten Hälfte alles im Griff hatte und verdient durch den herrlichen Freistoß von Nikola Dovedan in Führung ging. Von der Coolness, mit der Dovedan in Minute 23 den Ball über die Mauer ins linke Eck zirkelte, war im Spiel der Altacher in der zweiten Hälfte nichts mehr zu sehen. Schuld war der unnötige Ausschluss von Nicolas Moumi Ngamaleu vor Seitenwechsel. Bereits Gelb verwarnt, kickte der bis dahin positiv aufgefallene Altacher den Ball weg. Im Gegensatz zu Trainer Grabherr empfand Sportdirektor Georg Zellhofer die zweite Gelbe für nicht gerechtfertigt: „Der Ausschluss hat mich sehr geärgert. Ich verstehe das gar nicht. Wenn einer den Ball richtig rausschießt, okay. Aber er hat in einem Reflex den Ball nur drei Meter weggeschoben. Es hat uns weh getan und aus dem Spiel gebracht. Das muss man schon sagen.“ Der 22-Jährige war wegen seiner Aktion sehr geknickt, wurde von seinen Kollegen aber in der Kabine sofort wieder aufgemuntert. Bezeichnend für den großen Teamgeist, der derzeit beim Überraschungsteam in der Bundesliga herrscht.

Glück kam zurück. „Das Glück ist zurückgekommen, die Tabellenführung hat sich wirklich gut angefühlt,“ freute sich Zellhofer. Das Wort Titelchance umschifft er aber noch wie ein vorsichtiger Kapitän das Bermuda-Dreieck. „Nein. Nein. Wir haben eine gute Auslosung jetzt noch im Herbst. Da heißt es viel mitnehmen. Denn wir brauchen irrsinnig viele Punkte, damit wir dann im Frühjahr vielleicht einen Europacupplatz in Sichtweite haben.“ Ist die Chance heuer nicht einzigartig, weil die Großklubs so schwächeln? „Ja. Aber wenn dann die Europacup-Doppelbelastung vorbei ist, kommen die im Frühjahr wieder zurück. Deshalb brauchen wir jetzt noch diese Punkte.“

Gegentor als Weckruf. Freilich offenbarten sich dem Beobachter beim glücklichen Sieg in Mattersburg auch Altacher Schwächen. Nach dem Ausschluss agierten die Rheindörfler viel zu passiv. Die Burgenländer schlugen 22 Flanken vor Lukses Gehäuse und die Altacher Abwehr bekam dadurch große Probleme. Nur wegen Mattersburgs fehlender Kaltschnäuzigkeit kam man mit einem blauen Auge davon. Nach dem Ausgleich durch Templ (69.) wachte Altach wieder auf. Mahops später Siegtreffer zeigt die Winnermentalität, die das Team heuer auszeichnet und die es
nun voller Selbstvertrauen in die englische Runde gegen Ried (Dienstag) und Red Bull Salzburg (Samstag) gehen lässt.

<p class="caption">Nikola Dovedan gelang ein sehenswerter Freistoßtreffer. Foto: gepa</p>

Nikola Dovedan gelang ein sehenswerter Freistoßtreffer. Foto: gepa

Keine Frage, die Tabellenführung hat sich gut angefühlt.

Georg Zellhofer

Fußball

Die Zahlen zum Spiel

SV Mattersburg Cashpoint SCR Altach

13 Schüsse gesamt 8

 5 Schüsse auf das Tor 2

54 % Ballbesitz 46 %

 6 Ecken 1

22 Flanken aus dem Spiel 7

58 % Zweikampfquote 42 %

 4 Abseits 1

71 % Passquote 71 %

21 Fouls 14

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.