IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Papst feiert Messe mit über 1000 Gefangenen

Der Papst rief Regierungen weltweit zu Amnestie für Häftlinge auf.

Der Papst rief Regierungen weltweit zu Amnestie für Häftlinge auf.

Rom. Papst Franziskus hat am Sonntag mit einer Messe im Petersdom das Jubiläumsjahr mit Gefängnisinsassen gefeiert. 1000 italienische und 35 spanische Häftlinge konnten sich mit Sondergenehmigungen daran beteiligen. Bei der Messe waren auch Familienangehörige von Häftlingen sowie Gefängnisaufseher anwesend. Die Messe mit den Häftlingen gilt als einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit, das am 20. November zu Ende geht.

Der Papst hat beim Angelus-Gebet die Regierungen aller Welt zu einer Amnestie für Häftlinge aufgerufen. Zugleich drängte Franziskus auf eine Verbesserung der Lebensbedingungen in den Strafanstalten auf der ganzen Welt, damit stets die menschliche Würde der Häftlinge respektiert werde. Der Papst hob die Notwendigkeit eines Justizsystems hervor, das nicht nur bestrafe, sondern den Häftlingen Hoffnung auf einen Neubeginn nach Ende der Strafe gebe. Der Papst forderte Gesten der Barmherzigkeit gegenüber Häftlingen, wo dies möglich sei.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.