IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Frau mit Silikonbrüsten darf Polizistin werden

Gelsenkirchen. Eine Krankenschwester aus Dortmund darf sich Hoffnungen auf ihren Wunschberuf Polizistin machen. Ihre Silikonbrüste sind nach Auffassung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen kein Hinderungsgrund. Vor fast drei Jahren hatte der Polizeiarzt die heute 32-Jährige abgelehnt. Laut Polizeiverordnung sind Brustimplantate bei Bewerberinnen nicht erlaubt, weil sie gesundheitliche Risiken bergen. Sie könnten beispielsweise während des Einsatzes reißen. Die Richter halten es aber für angebracht, diese Vorschrift zu überdenken. Grund ist ein Gutachten der Uniklinik Bonn.

Das Landesausbildungsamt NRW will sich das Gutachten und die schriftliche Urteilsbegründung nun erst einmal näher ansehen und dann über eine Berufung entscheiden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.