IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Pistenraupe ins falsche Seefeld geliefert

Seefeld. Eine Tiroler Speditionsfirma hat eine Pistenraupe in das „falsche“ Seefeld geliefert. Anstatt nach Seefeld in Tirol ging das Pistengerät in das 900 Kilometer entfernte Seefeld in Norddeutschland, berichteten Medien am Donnerstag. Ein deutscher Stammgast des Tiroler Tourismusorts sah die Pistenraupe mit dem Logo des Wintersportorts und schickte ein Foto davon ins richtige Seefeld.

„Der Pistenbully schaut super aus, nur leider steht er im falschen Seefeld“, kommentierte daraufhin der Seefelder Tourismusverbandsdirektor Elias Walser das Foto in der „Tiroler Tageszeitung“. Dem TVB sei nun versprochen worden, dass das Gerät spätestens am Freitag im richtigen Seefeld ankomme.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.