IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Tote nach Tropensturm “Otto” in Costa Rica

In Costa Rica richtete der Tropensturm „Otto“ schwere Schäden an. Es kamen mindestens neun Menschen ums Leben. reuters

In Costa Rica richtete der Tropensturm „Otto“ schwere Schäden an. Es kamen mindestens neun Menschen ums Leben. reuters

San JosE/Managua. Der Tropensturm „Otto“ hat in Costa Rica mindestens neun Menschen das Leben gekostet. Er war am Donnerstag als Hurrikan der Stufe 2 an der Karibikküste Nicaraguas auf Land getroffen und beschädigte Häuser. Die Regierung in Managua rief den Notstand aus. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor.

Der Hurrikan verlor anschließend rasch an Kraft und wurde am Freitag vom US-Hurrikanzentrum in Mia­mi vom Hurrikan zum Tropensturm heruntergestuft. Die Folgen für das Nachbarland Costa Rica waren offensichtlich wesentlich schwerwiegender als für Nicaragua. Costa Ricas Präsident Luis Guillermo Solis teilte mit, dass neun Menschen in der Gegend von Bagaces und Upala, einer Stadt südlich der Grenze zu Nicaragua, getötet worden seien. Außerdem sei laut Solis in Puerto Rico so viel Regen gefallen wie sonst in einem ganzen Monat.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.