IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Fischbestand erfassen, ohne Fische zu sehen

Kopenhagen. Fischbestände im Meer erfassen, ohne einen einzigen Fisch zu sehen – ein neues Verfahren soll das ermöglichen. Dabei werden Wasserproben auf das Erbgut der verschiedenen Fischarten hin untersucht, wie Forscher im Fachmagazin „PLOS ONE“ berichten. Zu wissen, wie viele Fische sich in welchen Meeresregionen aufhalten, ist für die Wissenschaft wichtig, wenn etwa die Folgen des Klimawandels untersucht werden. Zudem brauchen die großen Fischereiflotten Angaben darüber, wo ungefährdete Bestände beliebter Speisefische zu finden sind.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.