Gaschurns Spar-Markt im Wandel der Zeit

20.04.2017 • 16:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In den kommenden Wochen erfährt der Spar-Markt eine umfassende Sanierung. Foto: VN/hp
In den kommenden Wochen erfährt der Spar-Markt eine umfassende Sanierung. Foto: VN/hp

Lebensmittelmarkt im Zentrum von Gaschurn erfährt kosmetische Behandlung.

Gaschurn. (VN-hp) Spar-Kunden müssen sich in Gaschurn seit Kurzem in Geduld üben. Der Grund: Der Lebensmittelmarkt inmitten der Gemeinde schloss am Ostermontag vorübergehend seine Pforten und wird in den kommenden Wochen grundlegend umgebaut. Die Wiedereröffnung in neuem Glanz erfolgt dann am Mittwoch, dem 24. Mai.

„Der Ladenbau des neuen Supermarktkonzepts orientiert sich an aktuellen Trends im Lebensmittelhandel und ermöglicht durch eine großzügige Raumgestaltung und eine intelligente Regalaufteilung ein zeitsparendes und stressfreies Einkaufserlebnis“, bringt Philipp Frank, Leiter der Spar-Abteilung Werbung und Information, die anstehenden Modernisierungsarbeiten auf den Punkt. In diesem Sinne bleibt die Größe des Lebensmittelmarkts inmitten von Gaschurn zwar dieselbe, viel Holz und helle Materialien sollen dem seit 2001 an diesem Standort situierten Spar-Markt jedoch eine ganz neue Atmosphäre verschaffen. Gleich bleibt auch das 16-köpfige Team rund um Marktleiterin Claudia Jank. Verstärkt soll im neuen Markt dann aber vor allem die Unternehmensphilosophie „Bedienung, Beratung und Frische“ gelebt werden: So sollen gerade die Abteilungen Frischfleisch, Wurstwaren, Brot und Backwaren, Käse bzw. Obst und Gemüse noch weiter ausgebaut werden. Verantwortlich für die Ausführung der Arbeiten zeichnen dabei vorweg heimische Unternehmen; so wurden die Montafoner Bahn, der Dorfinstallateur, die Firma Bartenbach und weitere mit den notwendigen Maßnahmen in den Spar-eigenen Räumlichkeiten beauftragt.

Wiedereröffnung Ende Mai

Wenn dann die Modernisierung abgeschlossen ist, und der neue Sparmarkt spätestens am Mittwoch, 24. Mai, wiedereröffnet wird, schließt sich der Kreis einer fast 60-jährigen Spar-Geschichte in Gaschurn. Damals, nämlich im Jahr 1958, eröffnete die Familie Kessler, die damals auch Gründungsmitglied der Spar-Familie war, erstmals die Türen zu ihrem Spar-Geschäft, übrigens dort, wo jetzt Konkurrent MPreis untergebracht ist.